Anzeige

Fetthenne - Wie kann eine so schöne Pflanze …

… nur so einen schrecklichen Namen haben?

Ich persönlich bevorzuge den Namen Mauerpfeffer oder Sedum.

Der Name Fetthenne oder auch Dickblatt bezieht sich vermutlich auf die dickfleischigen Blätter, die als Wasserspeicher dienen und die Pflanzen dadurch zu einem Trockenheitsspezialisten machen. Die pflegeleichte und leicht zu vermehrende Pflanze wächst sogar auf steinigen Böden und ist deshalb auch sehr gut für den Steingarten oder für die Dachbegrünung geeignet.

Ihre wunderschön anzusehenden rosa Blattrosetten erfreuen nicht nur uns im Herbst, sondern dienen auch noch für Insekten und Schmetterlinge als wertvolle Nahrungsquelle.
5
3
1 6
4
1 7
5
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
2.573
Henry Gast aus Hannover-Misburg-Anderten | 16.09.2013 | 00:52  
4.107
Heinz Barisch aus Bobingen | 16.09.2013 | 10:58  
2.018
Hildegard Kühn aus Prießnitz | 18.09.2013 | 20:02  
6.594
Angelika Rupprath aus Korbach | 19.09.2013 | 18:58  
33.322
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 20.09.2013 | 14:47  
2.573
Henry Gast aus Hannover-Misburg-Anderten | 20.09.2013 | 23:46  
15.148
Corinna Matthes aus Frielendorf | 22.09.2013 | 19:13  
33.322
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 11.10.2013 | 13:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.