Anzeige

Kindermusical "Kinder helfen Kindern" mit Erfolg aufgeführt

Kindermusical "Max und Maya" 2010 - Kinder pflücken Baumwolle
 
Kindermusical "Max und Maya" 2010 - "Orchester"
Schwabmünchen: Pfarrzentrum St. Michael | "Damit Kinder leben können - Max und Maya in Lateinamerika", so hieß das Musical aus der Feder von Siegfried Fietz und Daniela Dicker, das in Schwabmünchen in insgesamt vier Aufführungen gespielt wurde. Zwei Kinder, Max und Maya, reisen auf ihrer Traumreise mit einem kleinen Stern nach Mexiko, Guatemala, Kolumbien und Costa Rica und lernen so die Lebensumstände einiger Kinder in Lateinamerika kennen. Sie treffen in jedem dieser Länder Kinder, die ihnen von ihrem Alltag erzählen und sie mit hinein nehmen in ihre Welt.
Bereits zum fünften mal wurde in Schwabmünchen wieder unter der Gesamtleitung von Stefan Wagner von der Kinderkirchenmusik der Pfarrei St. Michael ein Kindermusical im großen Pfarrsaal des neurenovierten Pfarrzentrums aufgeführt. Der Text des Musicals „Damit Kinder leben können“ stammt von Daniela Dicker und die Musik aus der Feder von Siegfried Fietz. Eine große Schar von 105 mitwirkenden Kindern begeisterte bei den 4 Aufführungen das Publikum. Im Vordergrund standen natürlich die Hauptdarsteller, die neben ihren umfangreichen Textpassagen auch noch schauspielerisches Talent bewiesen. Die gesangliche Umrahmung des Musicals erbrachten die vielen Stimmen der Jugendschola und der Kinderchöre. Instrumental wurden die Kinder vom Nachwuchsorchester, Musikgruppe und der Flötengruppe der Pfarrei unterstützt. Das Üben der Sänger wurde dabei von Frau Sissi Schaumann organisiert und die Flötengruppe wurde von Frau Elisabeth Deuringer zum Üben animiert. Herr Stefan Wagner hat neben dem Arrangieren der Noten für die Instrumentalisten auch das Nachwuchsorchester, Musikgruppe und die Jugendschola geleitet. Alle Kinder haben durch ihren hohen Einsatz des Lernens und Übens Großartiges geleistet und ihnen gebührt besonderes Lob. Dank sei auch an alle weiteren Helfer im Hintergrund ausgedrückt, die zum reibungslosen Ablauf der Vorführungen beitrugen und beim Auf- und Abbau der Bühne tatkräftig mithalfen. Abschließend kann man anmerken, nicht nur die Zuschauer erlebten einen besonderen visuellen und akustischen Genuss beim Zuschauen, der auch zu nachdenken anregte, sondern auch alle Kinder machten die Erfahrung, dass durch das gemeinschaftliche Zusammenwirken ihrer Talente eine eindrucksvolle Aufführung (oder Darbietung, Vorstellung, Inszenierung) sie mit Stolz und Selbstwert erfüllt.

Erlös aus Kindermusicalaufführungen für wohltätige Zwecke

Ende Juli führten 105 Kinder aus dem Raum Schwabmünchen unter der Leitung des Kirchenmusikers Stefan Wagner ein Kindermusical auf. In diesem Musical „Max und Maya“ wird Kinderarbeit in Entwicklungsländern thematisiert. Im Verlauf der Musicalhandlung entwickeln Kinder selbst Lösungsvorschläge, wie benachteiligten Kindern geholfen werden kann. Großes Interesse zeigte sich auch darin, dass alle Aufführungen ausverkauft waren. Von dem Erlös wurden 300 Euro Pfarrer Joachim Mugalu und seinen Projekten auf der Insel Buvuma in Uganda gespendet. Die Insel Buvuma ist die Heimat des Priesters und liegt im Viktoriasee. Er investierte das Geld in den Kauf von Schulbüchern und weitere Lehrmittel. Ein weiterer Teil des Erlöses wird für die Pfarrzentrums-Einrichtung verwendet, unter anderem soll das Klavier im Pfarrsaal neu lackiert werden.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin schwabmünchner | Erschienen am 24.09.2010
1 Kommentar
12.404
Aniane Emde aus Korbach | 24.09.2010 | 10:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.