Anzeige

Apfeltrang windradfrei: ja und die Bürger haben es eben doch selbst in der Hand!

Plakat zur Gründungsversammlung (Foto: © Bild: www.hiemer-film.de CC)
 
Rechtsanwalt Bernhard Pohl, MdL der Freien Wähler (Foto: © Bild: www.bernhard-pohl.com CC)
 
Leo Hiemer, Allgäuer Kultregisseur, Filmemacher, Historiker (Foto: © Bild: www.hiemer-film.de CC)
Ruderatshofen: Landgasthof Hubertus |

Während sich überall eine gewisse Tristesse breit macht und mehr das Jammern, als pragmatisches Handeln an der Tagesordnung ist, zeigt sich im Allgäu, dass gerade anders herum ein Schuh daraus wird – und dies keinesfalls nur in der ohnehin bekannten Gradlinig- wie Aufmüpfig- und nahezu völlig fehlenden Obrigkeitshörigkeit begründet.

So schaffte auch der, auf Initiative von Betroffenen begründete und Prominenten, wie Engagierten der Region unterstützte Verein Apfeltrag windradfrei e. V. in sensationell kurzer Zeitspanne nach seiner Gründung die vielfältigen Vorarbeiten durch einen positiven Gerichtsentscheid zu krönen.

Richard Kroha, nur knapp über 500 Meter von den geplanten Windkraftanlagen entfernt ansässig, hat als ein somit Hauptbetroffener, Mitstreiter um sich geschart und Widerstand gegen die MODwind-Pläne organisiert, in Apfeltrang drei Windräder zu errichten.

Dieser führte am 27. September 2017 zur Gründungsversammlung im Landgasthof Hubertus www.hubertus-apfeltrang.de, bei der von knapp 60 Anwesenden mit 50 Beitritten das Groß spontan Gründungsmitglieder wurden

Windräder werden geraume Zeit schon aus höchst kontroversen Positionen gesehen: als unerlässlich bei der Energiewende und damit ein alternativer regenerativer Rohstoff, bzw. verantwortungslose Schadenquelle für Natur und Umwelt mit massiven Eingriffen zudem in das Landschaftsbild.

Berichte zu dem bisherigen Aktivitäten standen am Versammlungsbeginn und Kroha streifte die Unterschriftensammlung von Sieglinde Horatschek und Horst Holzhauer, welche so 500 Votierungen bei Landrätin Maria Rita Zinnecker übergaben, ebenso wie einen Reihe von Informationsveranstaltungen und vor Allem das Highlight: die Petition zum Bayerischen Landtag, die vor Allem von Rechtsanwalt Bernhard Pohl, Landtagsabgeordneter der Freien Wähler und dem Allgäuer Kultregisseur und Filmemacher Leo Hiemer, beide Kaufbeuren, immer wieder Anschub und Aufwind erhielt: so die angepeilten 500 Petenten mit nahezu erreichten 2.500 bei Weitem übertraf.

Angesichts des anstehenden Termines vor dem Verwaltungsgericht Augsburg wurde eine Entscheidung darüber – strategisch sicher richtig – vertagt, um so die juristische Tendenz einbeziehen zu können. Dies umso mehr, als nach Insidereinschätzung mit einer, für die Antragsteller positiven Entscheidung, also der Ablehnung einer Baugenehmigung, nicht zu rechnen sei.

Erster Bürgermeister Johann Stich übernahm die Wahlleitung für das erste Vorstandsteam.
Es setzt sich – jeweils einstimmig gewählt – zusammen, aus dem Vorsitzenden Richard Kroha, seinen vier Stellvertretern Gerhard Wintergerst, Gerd Streul, Bernhard Pohl und Leo Hiemer, Schatzmeisterin Andrea Jäckel und Schriftführer Peter Kerwer.

Am 11. Oktober fand die mündliche Verhandlung zur Klage der Gemeinde Ruderatshofen gegen die Windradgenehmigungen vor dem Verwaltungsgericht Augsburg statt. Unter zahlreicher Teilnahme von Vereinsmitgliedern zahlte sich alles bisherige Mühen mit einem Paukenschlag voll, aus: der Klage wurde abgewiesen – in geradezu Rekordzeit ein Erfolgsnachweis erbracht.

Dabei wurden die Genehmigungen für die drei Windräder auf der Wenglinger Steige mit richterlicher Verfügung storniert. Hauptbegründung war, dass die Genehmigung vor der 10H-Regelung für Windräder erteilt wurde, welche es jetzt nicht mehr gibt.
Die neuen Windräder haben eine 32% größere Lauffläche und somit einen 23% größeren Schattenwurf, womit Belästigung von Menschen und Gefährdung von Tieren somit enorm zunahmen. Das bedarf eines neuen Antrages.
Da dieser dann unter die 10H Regelung fallen würde, könnten alle drei Anlagen nicht genehmigt werden, da sämtliche zu nahe an bewohntem Gebiet stehen.
Falls MODwind in Berufung gehen sollte, kommt automatisch die zweite Klage der Naturschützer in Gang, die wegen dieses Urteiles zurückgestellt wurde.

Rechtsanwalt Bernhard Pohl, seit Langem schon an vielen Brennpunkten in Kaufbeuren und Umgebung im engagierten Einsatz, hatte vital für die Vereinsgründung geworben, denn Apfeltrag windradfrei e. V. macht auch dann Sinn, wenn das Gericht eine andere Entscheidung getroffen hätte, obwohl formal juristisch gar kein Klagerecht besteht.
Allein schon die massiven Kostenaspekte der Gemeinde bedürfen eines klaren Placement der Bevölkerung zur Rückenstärkung für die Verantwortlichen.

Leo Hiemer wäre nicht Leo Hiemer, würde er sich dem Thema nur als Vollblut-Cineast nähern, wie er es mit seinem Streifen Heimat unter Strom in hervorfragender Weise bereits getan hat.
Es zeichnet diesen, in großer Vielfalt mit der Kompetenz des studierten Historikers und der Tiefgründigkeit eines stets Aufrechten, überaus sympathischen, immer mit seinem Markenzeichen: dem Allgäuer Panamahut Anzutreffenden gerade aus, dass er sich auch in die pragmatische Umsetzung einbringt.

Eher Tagesgeschäft ist dies beim, seiner Allgäuer Heimat auch aus der Ferne verbundenen, freien investigativen Journalisten Erich Neumann. Aus seinen Schwerpunkten Wirtschaftskriminalität, unterdrückte Pressefreiheit, Politverflechtungen, Justizdefizite und Mängel im Gutachterwesen kennt er die Hintergründe im Zusammenspiel von Wirtschaft und Politik: den unguten Lobbyismus und höchst schmalen Grat zur Korruption wie kaum ein Anderer. Das in seinen Möglichkeiten Stehende für Schutz von Heimat und ihrer Bewohner wie Gäste zu erbringen ist ihm ebenso Selbstverständlichkeit, als dieses leuchtende Bespiel von Erfolg gekröntem bürgerlichen Engagement auch üb er die Region hinaus bewusst und für andere Missstände zum Ansporn zu machen!

Unter richi.kroha@web.de sind weitere Informationen abrufbar.


Erich Neumann, freier investigativer Journalist
über DFJ Deutsche-Foto-Journalisten e. V. www.dfj-ev.de
Medienunternehmer im Gesundheitsbereich
Postfach 11 11, 67501 Worms
GSM +49 160 962 86 676
e-Mail e.neumann@cmp-medien.de
www.cmp-medien.de

© Bild: www.hiemer-film.de CC – Plakat zur Gründungsversammlung
© Bild: www.bernhard-pohl.com CC – Rechtsanwalt Bernhard Pohl, MdL der Freien Wähler
© Bild: www.hiemer-film.de CC – Leo Hiemer, Allgäuer Kultregisseur, Filmemacher, Historiker
© Bild: www.cmp-medien.de CC – Erich Neumann, freier investigativer Journalist
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.