Anzeige

Aprilwetter macht Hoffnungen zunichte

Verdiente Pokale für Erik und Nico
Rinteln: SFG Rinteln |

Regen wäscht gute Platzierungen weg

Sonne, Regen, Sonne, Regen. Unter richtigem Aprilwetter hatten die Kartfahrer bei der SFG Rinteln zu leiden. Und auch den Sportwarten auf der Strecke verlangte das unbeständige Wetter wirklich alles ab. Remus-Antonius Krüger und Lucas Mann (K5) vom Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC hatten früh morgens zwar nur eine feuchte Strecke, aber sie kämpften sehr mit dem rutschigen Belag. Leider reichte es nur für die letzten Plätze bei 9 Fahrern der Klasse. Auch David Mutschke und Dorian Rosemund aus der K4 wären bei 19 Teilnehmern gern weiter vorn als auf 13 und 14 gewesen. Bei der K3 setzte dann mehrfach Regen ein und wer seine erste Runde noch gut hinter sich gebracht hatte, rutschte dann fast nur durch Runde 2 und riss einige Pylonen mit. Paul-Maximilian Deerberg schaffte trotzdem einen guten 10. Platz dabei und Timo Greth war mit Rang 13 von 27 Fahrern sehr zufrieden. Ricardo Fahsing, Connor Fanck und Jonas Lemm landeten auf den Plätzen 14,23 und 25. Die Siegerehrung der K3 musste Erhard Steker, 1. Vorsitzender der SFG Rinteln, dann auch im strömenden Regen durchführen. Währenddessen kämpfte sich die K2 durch den Parcours. Korben Hillebrands drehte Pirouetten dabei und wurde 13. von 16 jungen Kartfahrern. Alexander Schweer fuhr nach der Proberunde dann sehr besonnen und vorsichtig und konnte dadurch auf Rang 5 kommen. Leider hatte auch Erik Zarbock (K1) einen „Dreher“ in seiner zweiten Runde, der ihn wichtige Sekunden kostete. Aber die fehlerfreien Wertungsrunden reichten trotzdem noch für einen guten 4. Platz. Teamkollege Nico Greth wurde 9. von den 12 jungen Fahrern der K1. Für die Veranstaltung am kommenden Sonntag vom MSC Bodenwerder hoffen jetzt schon alle auf Sonnenschein und Wärme.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.