Anzeige

Der Garten in dem ich wohne gehört medizinischem Personal...

und das ist gut so.
Meine Leute waren im Urlaub, als durch die Vielzahl der Pfirsiche ein Ast von mir abzubrechen drohte. Wie am seidenen Faden so hing er gerade noch am Baum fest. Doch ich brauchte nicht lange zu bangen, denn zwei Tage (?) später kamen sie endlich aus dem Urlaub zurück. Fachkundig schauten sie auf das was sich ihnen darbot. Einer meiner Äste hatte eine ziemliche Fraktur. Sie überlegten kurz und dann schienten sie meinen Ast mit einer zusätzlichen Holzleiste und legten mir praktisch eine "Gipsbinde" an. So..., so sagte die Frau werde der Ast vielleicht noch genügend Nahrung aus dem Baum herausziehen können um die Pfirsiche reifen zu lassen... doch danach würde er wohl um eine Amputierung nicht herum kommen. Wir werden sehen!
Es grüßt der Pfirsichbaum!
1
1
1
1
0
2 Kommentare
22.997
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 24.07.2013 | 00:59  
4.467
Monika Friedrich aus Rauschenberg | 24.07.2013 | 09:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.