Flora und Fauna im Schmuttertal: DAS BLÄSSHUHN

Mitten auf dem Fluß wird häufig ein Nest zwischen Totholz gebaut
Die wenig fotogenen schwarzen Bläßhühner sieht man auf der Schmutter recht häufig bzw. man hört sie oft schon von weitem, denn ihre eindringlichen kreischenden Laute sind unverwechselbar. Sie gehören zu den am wenigsten scheuen Wasservögel, deshalb kann man sich ihnen meist auf wenige Meter nähern. Derzeit sind sie wieder mit dem Nestbau beschäftigt, neben einem Gelegenest bauen sie nicht selten mehrere Schlafnester. Die Nistplätze sind oft im Schilf versteckt, aber sehr häufig bauen sie ihre Behausungen auch ganz freiliegend auf toten Ästen im offenen Gewässer. Besonders sicher gegenüber Feinden erscheint das allerdings nicht und so manches Nest  wurde schon bei geringem Hochwasser mitgerissen.
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.