Anzeige

Einladung zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober

Mit einem Festvortrag zum Tag der Deutschen Einheit am Mittwoch, den 3. Oktober um 18 Uhr in der Begegnungsstätte St. Ägidius, Bgm.-Kaifer-Straße 6 will die Stadt Neusäß die seit 15 Jahren bestehende Städtefreundschaft mit dem sächsischen Markkleeberg würdigen und das Verständnis zwischen den Bewohnern beider Städte vertiefen.

Als Referent konnte Dr. Nikolaus Legutke aus Markkleeberg gewonnen werden, der in seiner Heimatstadt Stadtrat und Mitglied des Kreistages Leipziger Land ist, außerdem fungiert er als Vorsitzender des Diözesanrates des Bistums Dresden und Meißen.

Dr. Legutke war immer ein politisch engagierter Mensch und hat nach seinen Überzeugungen gelebt und gehandelt. Daher war zu DDR-Zeiten sein nicht an das System angepasste Leben nicht immer einfach, gab ihm aber andererseits die Möglichkeit für Entscheidungen einzustehen, die er mit seinem Gewissen vereinbaren konnte. Seit der Wende ist Dr. Legut-ke in verschiedenen Gremien tätig und bestrebt, die Gesellschaftspolitik in den Neuen Bun-desländern, speziell in Sachsen, mit zugestalten. Sein reicher Erfahrungsschatz und seine Kompetenz kommen sicherlich in seinem Referat

„Wohin gehen wir in Deutschland, bleibt der Mensch auf der Strecke?
Anmerkungen eines Ostdeutschen zur Deutschen Einheit 17 Jahre danach

zur Geltung. Eine anschließende Diskussion ist erwünscht .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.