Anzeige

Unterwegs im Schmuttertal: Der "Eggelhof"

Wer von Achsheim nach Eisenbrechtshofen radelt, blickt rechter Hand über die grünen Schmutterwiesen bis zum markanten Wasserturm von Langweid. Auf der linken Seite taucht unvermittelt der "Eggelhof" auf, ein ursprünglich kirchliches Anwesen, welches nach vielen Irrungen, Wirrungen, Zerstörungen und Restaurierungen in den Jahren 2001 bis 2004 von den heutigen Besitzern hervorragend instand gesetzt und durch Neubauten erweitert wurde. Das Gutshaus beeindruckt mit dem zur Straße gerichteten spätbarocken Giebel und einer Sonnenuhr über dem Eingang. Vorgelagert die Hofkapelle "Zur Schmerzhaften Mutter". Das Ensemble ist in Privatbesitz und beherbergt heute einen Reiterhof und eine Hundezucht.
3
4
4
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.