Anzeige

Sommerklänge – Neusässer Musiksommer vom 8. bis zum 17. Juni 2018

Am 8. Juni eröffnet die Stadtkapelle Neusäß den Musiksomme mit einer Serenade (Foto: Stadt Neusäß)
 
Eine Preview vor der Eröffnung gibt es beim "Konzert für kleine Hände" der Kinder Musikschule (Foto: M. Weimann)
Der Musiksommer wurde dank des großen Anklangs zu einer festen Institution, die das kulturelle Leben in Neusäß alle zwei Jahre mit einer Fülle von Konzerten unterschiedlichster Richtungen bereichert.

Seit 2010 entwickelte der Musiksommer programmatisches Profil: Konzerte finden an ungewöhnlichen Orten statt, dezentral in den Ortsteilen, in- wie outdoor und zeigen primär regionales Musikschaffen. Exemplarisch dafür steht der von Dr. Wolfgang Paletta initiierte Jugend-Musikwettbewerb, den die Sing- und Musikschule und Sabine Süß vom Kulturkreis ausrichten. Die Sieger zeigen beim Preisträgerkonzert ihr von der Fachjury prämiertes Können – ein festlicher Akt.

Neben das regional bodenständige Schaffen treten überregionale Höhepunkte, wie Bruckners Fünfte, das Klassik-Notturno im Schlosshof Hammel mit Ulrich Grabas Juventhusias-Orchester, die glanzvollen Konzerte des Coro Polifonico di Bracciano mit dem Neusässer Kammerorchester, das magische Konzert der Wegbereiterin der neuen Volksmusik, Monika Drasch oder 2016 der Klassikabend des Neusässer Stargeigers Sandro Roy, Experte für Klassik wie Jazz, der weltweit auf Tournee war.

Ab Herbst lehrt der 24-jährige „Spitzengeiger“ (AZ) Roy an der Sing- und Musikschule Neusäß. Das erfüllt das Kulturbüro mit Stolz, denn es präsentiert Sandro Roy beim Musiksommer, Stadtfest und in Eigenproduktionen der Stadthalle als Paradebeispiel für Neusässer Künstler mit internationalem Renommée. Heuer lädt Sandro Roy am 16. Juni mit einem Trio ins Stereoton zum Jazzfrühstück.

Das Klassik-Highlight des Musiksommers 2018 liefert am 9. Juni um 20:00 Uhr das renommierte Damen-Trio Ardor mit Anmut im noblen Ambiente des Schlosssaals Hammel. Unter dem passenden Titel „Summertime“ erklingen Haydn, Mozart, Schostakovich, Tschaikowsky, Piazolla und zum krönenden Schluss Gershwins „summertime“. Neusäß dankt Amelie von Stetten für die erneute Einladung ins Schloss.

Vor dem schwungvollen Musiksommerauftakt der Stadtkapelle Neusäß am 8. Juni am Dreieck in Steppach spielen als Preview „kleine Hände“ der Musikschule auf der Violine und Tasteninstrumenten um 15:30 Uhr in der Notburga-Seniorenresidenz.

Am 10. Juni laden nach der 30-Jahr-Feier der Stadt die Sing- und Musikschule mit Narrneusia und Stereoton ab 14:00 Uhr zum Tag der offenen Tür ins Haus der Musik.

Am 14. Juni zeigen die Gewinner des Jugend-Musikwettbewerbs in der Stadthalle Neusäß im festlichen Rahmen des Preisträgerkonzerts um 19:00 Uhr ihr Können. Bürgermeister Richard Greiner übergibt ansehnliche Geld- und Sponsorenpreise in Höhe von gut 3.000 €.

Am Folgetag offeriert das Junge Sinfonieorchester der Partnerstadt Markkleeberg mit der Big Band Blue Notes der Musikschule Neusäß „Classic meets Jazz“. Markkleeberg startet klassisch mit einer Ouverture Tschaikowskys, gefolgt von Filmhits von Harry Potter bis zur Bohemian Rhapsody. Die Blue Notes steuern Jazz-Ohrwürmer bei von den Blues Brothers, Africa, Jailhouse Rock bis zum Final Countdown. Zum krönenden Abschluss erklingt Elgars „Pomp and Circumstance“ machtvoll von 2 Orchestern.

Am 16. Juni folgt Sandro Roys Jazzfrühstück, abends außerhalb der Musikreihe Monika Grubers ausverkaufter „Wahnsinn²“.

Zum Schluss am 17. Juni, öffnet nach „Peter und der Wolf“ der Kunstpreisträger Olli Marschall sein eindrucksvolles Gartenatelier für Besichtigungen und Tango-Rhythmen. Für ein beschwingtes Ende des Musiksommers sorgt das Kammerorchester mit der beliebten Serenade am Teich.

Das Gesamtprogramm und den Flyer finden Sie unter www.neusaess.de/Kultur und Freizeit . Der Eintritt ist frei. Nur für das hochkarätige TRIO ARDOR sind wegen der wenigen Plätze im Schlosssaal Karten nötig, die es im Rathaus Neusäß, Tel. 0821/4606-130 und an allen Vorverkaufsstellen gibt.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 02.06.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.