Anzeige

Einschulung 2018 in der Eichenwaldschule

Schuleinschreibung ganz unaufgeregt

Früher war die Schuleinschreibung immer mit einer gewissen Nervosität verbunden, da Kinder und Eltern an diesem Tag zum ersten Mal die zukünftige Schule kennenlernten. Bei einem Screeningverfahren wurden sie in Kleingruppen von den Grundschullehrerinnen beobachtet, ob sie schon das „Zeug“ zu einem richtigen Schulkind hatten. An der Eichenwaldschule wird dieses Procedere seit einigen Jahren komplett anders gehandhabt. Die Lehrerinnen, die zum Einschulungsteam gehören, besuchen die Kinder in den kooperierenden Kindertagesstätten, beobachten die Kinder in ihrem gewohnten Umfeld und sprechen dann Empfehlungen aus. So hatte auch der diesjährige Tag der Schuleinschreibung seinen „Schrecken“ verloren und die Kinder genossen unbeschwert das umfangreiche Bastelangebot, während die Eltern die notwendigen Formalitäten erledigten. Als dies vollbracht war, verweilten nicht wenige Mamas und Papas noch in der Aula, um ganz entspannt den vom Elternbeirat angebotenen Kaffee und Kuchen zu genießen, bevor sie gemeinsam wieder den Nachhauseweg antraten.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Beteiligten für ihre tatkräftige Unterstützung.
Sonja Christensen, Sabine Eberspächer, Carmen Meyn / Neusäß, den 20. März 2018
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 07.04.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.