Anzeige

Auf dem Weg zum Bläserklassenprojekt

Sehr interessante Töne waren Ende Juni aus dem neuen Musiksaal zu hören. …war es ein röhrender Elefant?? Oder doch eher quietschende Reifen? Weder noch, es waren Töne von Kindern die das erste Mal in eine Posaune, Trompete, Klarinette, Querflöte oder ein Saxophon geblasen haben!
An diesem Tag stand für die zweiten bis fünften Klassen eine Schnupperstunde zum Ausprobieren dieser Instrumente auf dem Programm. Peter Weber, Lehrer an der Musikschule Neusäß und Dirigent der Stadtkapelle Neusäß, der zusammen mit Herrn Achim Binanzer, Leiter der Musikschule Neusäß, Frau Gasteiger, Frau Amesreiter und Frau Jaschke im Vorfeld ein Gespräch zum Projekt einer Bläserklasse an der Eichenwaldschule führte, setzte nun die ersten Schritte der Idee in die Tat um. Er erklärte und zeigte den Kindern die unterschiedlichen Instrumente, die im kommenden Schuljahr angeboten werden sollen. Doch an dieser Stelle kann die Theorie nicht so viel leisten wie die Praxis! Die Kinder konnten es natürlich kaum erwarten, endlich selber in die Instrumente zu blasen und ihnen wirklich schon schöne erste Töne zu entlocken. Unterstützt wurde Peter Weber an dieser Stelle von vier jungen Leuten. Alle vier spielen aktiv in der Stadtkapelle Neusäß und sind ehemalige „Eichenwäldler“. Interessanterweise begannen drei von ihnen damals ihr Instrument zu spielen als es vor etwa 9 Jahren an der Eichenwaldschule eine „AG Blasmusik“ ins Leben gerufen wurde.
Nun müssen sich nur noch viele begeisterte „Jungmusiker“ zu diesem besonderen Projekt anmelden, dann kann es im nächsten Schuljahr losgehen!
Tanja Wagner-Beschorner
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 05.08.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.