Anzeige

Kleine Neusässer gehen in die Luft

Was macht man mit 10 Litern Dispersionsfarbe, 5,3 Kilometer Nylonschnur, 150 leeren PET Flaschen, 20 Isomatten, 100 Paar kuscheligen Herrensocken und vielen weiteren Bastelkomponenten? Nein, natürlich kein Haus bauen, sondern in vielen kreativen Bastelaktionen verarbeiten. In der vergangenen Woche werkelten täglich ca. 85 Kinder beim Ferienprogramm der Stadt Neusäß an kleinen und großen Flugzeugen, Raketen, Drachen, Heißluftballons und weiteren kreativen Tüfteleien zum Thema „Luft“. Besonders das große selbstgebaute Flugzeug aus Holz, alten Fahrrädern, Rettungsdecken und jeder Menge Fantasie bereitete den Kindern viel Spaß.
Nach dem Vollwert-Mittagessen von unserem STEREOTON-Koch Eddi wurde im Hof des Jugendkulturhauses ausgelassen getollt, geschrien und gespielt. Der Höhepunkt der sommerlichen Nachmittage waren die Wasserschlachten, bei denen nichts und niemand trocken blieb. Für die ganz wilden Kinder gab es zur Krönung des Ganzen noch Zelten mit Nachtwanderung, Lagerfeuer und Grillen. Diese Woche können sich unsere kleinen Neusässer noch ein weiteres Mal zu einem neuen witzigen Thema auf dem Aktivspielplatz austoben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.