Anzeige

Gablinger Bayern-Fanclub läßt Kinderträume wahr werden !

" Jonas mit Freude pur " ! (Foto: Rudi Tausend, mit dessen Eltern-Einverständnis)
 
Kinder-Tagesfahrt 2017 zur Allianz-Arena mit Rudi, Annelies Tausend und mit Dr. Holzapfel mit Kids (Foto: Rudi Tausend)
München: Allianz Arena | Drei Spieltage vor Saisonende war es endlich soweit.
Die ganze Woche war das Wetter wenig frühlingshaft.
Doch der Wunsch vom Präsident des Fanclubs" Red-White Glammhogga "
Rudi Tausend für die Kinder sollte sich erfüllen.
Ein herrlicher Sonnentag mit über 20 Grad
bescherte den Teilnehmern - darunter 20 Kinder / Jugendliche,
die der Bayern-Rudi auf der Station kennengelernt hat -
in ihren rot/weißen Trikots ideale Bedingungen
für die auf der Kinder-Krebsstation am Klinikum Augsburg
versprochene Fahrt mit dem Fanclub in die Allianz Arena.
Selbst vier gebrochene Rippen hielten den ` Präse ` nicht davon ab,
an der Fahrt mit " seinen Kindern " teilzunehmen.
Für die Kids wurde damit ein Traum wahr .

Die aufgeregten Jungs und Mädels konnten es kaum erwarten,
bis bei strahlendem Sonnenschein der Bus um 12 Uhr vorfuhr.
Zwei Kinder stürzten auf dem Parkplatz sofort
auf " ihren Bayern-Rudi " zu, um selbst gemalte Zeichnungen zu übergeben.

Celino, ein quirliges Kerlchen von sechs Jahren -
der kranke Zwillingsbruder von Kilian - war einer von ihnen.
Der Vater berichtete dann, dass er schon um 6.00 Uhr mit Bayern-Trikot
bekleidet vor dem elterlichen Schlafzimmer stand und fragte,
wann es los geht. Ärztlich versorgt konnten sich die ehemaligen Patienten ebenfalls fühlen,
da Dr. Johannes Holzapfel,
Arzt von der Station am Klinikum Augsburg ebenfalls an Bord war.

Noch vor dem Start fiel ihm der erste Junge schon um den Hals,
so groß war die Freude. 100 Wurstsemmel, sowie eine große Auswahl
an Getränken sorgten dafür, dass jeder optimal versorgt
und der erste Hunger gestillte wurde.
Bei einem Zwischenstopp am Autobahnparkplatz Adelzhausen
wurden von den Helfern des Fanclubs Mini-Mohrenköpfe,
sowie eine ` Meistermischung ` aus Gummibärchen
von ihrem Lieblingsverein verteilt, die sofort ihre Abnehmer fanden.
So gab es auch außerhalb des Spielfeldes für die Fans
genügend Grund zur Freude.

Die Arena war bereits in Sichtweite, als der Fanclub unter großem Beifall
der Teilnehmer Genesungswünsche per Handy an Nele-
ein krebskrankes Mädchen aus Langweid - im Krankenhaus sendete
und eine große Meisterschale mit Unterschriften für die Übergabe
an das Kind vorbereitete, das noch mit den Folgen
der schweren Krankheit kämpft.

Die Würfel an diesem Spieltag für das Schlusslicht der Tabelle waren gefallen, schon vor dem Spiel bestand keine Chance mehr auf den Klassenerhalt.
Das einzige Tor vor einer Kulisse von 75.000 Zuschauern gegen Darmstadt
schoss Juan Bernat vom bereits feststehenden Meister FC Bayern
in der 18. Minute und sorgte endgültig dafür, dass sich, " die Lilien "
von der großen Bühne verabschieden mussten.
Dass es bei dem knappen Sieg blieb, war dem verschossenen Elfmeter
vom ehemaligen Münchner Hamit Altintop zu verdanken.

Mitverantwortlich war der 3. Torwart des FCB, Tom Starke,
der mit einer tollen Parade den Sieg sicherte, wobei an diesem Tag
nicht nur die Stars im Mittelpunkt standen.
Jonas - eines der Kinder -
drückte sich am Zaun im Stadion fast die Nase platt, um den Spielern
seines Lieblingsvereins möglichst nah zu sein.
Der eingefleischte Südkurven-Fan Rudi hingegen musste
gesundheitlich angeschlagen nach gefühlt 40 Jahren erstmals
auf einem Sitzplatz das Spiel verfolgen.
Er folgte damit der eindringlichen Empfehlung seines Sohnes,
Vize Manuel Tausend, der sich mit weiteren Präsidiumsmitgliedern
um die perfekte Organisation der Fahrt kümmerte.

Nach dem Spiel waren die Kids noch mit ihren Eltern und Geschwistern
vom Fanclub zu einem Schnitzelessen eingeladen,
um den Tag beim gemütlichen Beisammensein ausklingen zu lassen
und mit allen Familien noch in Ruhe über so
manche gemeinsame Erlebnisse zu plaudern.

Vize Manuel überreichte allen Kindern noch eine Medaille
mit Ansicht der Arena und dem Aufdruck " ich war dabei ".

Zum Abschied durfte sich dann noch jedes Kind
auf einem großen Gabentisch Souvenirs des Rekordmeisters aussuchen,
um diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.

Ein herzlicher Dank
geht dabei an alle internen und externen Spender und Sponsoren
(u.a. das Busunternehmen Z-Mobility,
das die Fahrt zu einem Sonderpreis anbot),
die es dem Fanclub immer wieder ermöglichen,
Kinderaugen leuchten zu lassen.
Grundlage dafür, dass sämtliche Kosten, wie Kartengeld, Bus, komplette Verpflegung an diesem Tag vom Fanclub übernommen werden konnten,
ist die jährliche Tombola bei der Nikolausfeier.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
13.747
Gerda Landherr aus Neusäß | 13.05.2017 | 19:10  
5.017
Heinrich Wörle aus Gersthofen | 14.05.2017 | 18:10  
6
Jan Winters aus München | 15.05.2017 | 15:41  
5.017
Heinrich Wörle aus Gersthofen | 15.05.2017 | 16:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.