Anzeige

6. Münchner Ruhmeshalle für Kampfsport ein riesen Erfolg!

Für ihre herausragenden Leistungen ud Verdienste wurden auch 2013 wieder 16 Schwarzgurte und Schüler in die Münchener Ruhmeshalle für verdiente Kampfsportler aufgenommen. In dieser jährlich bereits zum 6. mal statt findenden interntionalen Hall of Honours werden Kampfsportler aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, England, Frankreich den USA und vielen anderen Ländern z.B. Rumänien auf Grund ihrer Verdienste aufgenommen. Im Rahmen dieser feierlichen Aufnahme wird ihnen auch ein Award überreicht. Am Tag fanden dieses Jahr 30 Seminare mit einigen der besten Kampfsportexperten der Welt statt. Im Rahmen der Awards für die Martial Arts Film Industrie wurden u.a. der Regiseur, Produzent und Schauspieler Kely McKlung ausgezeichnet, wie der US Action Superstar Cynthia Rothrock, der österreichische Stuntman und Schauspieler Joe Toedtling und der Produzent und Schauspieler aus Manila, Andy Kunz sowie Schauspieler Dirk D!Raven Rabe, sowie aus Deutschland die Schauspielerin und Stuntfrau Anqi Nimbach aus Augsburg.

Martial Arts Assosiation International GruppeDieser Personenkreis darf sich mit Recht zur Kampfsportelite zählen, denn die Auswahl erfolgt aus tausenden von aktiven Kampfsportler aus ganz Europa und der Welt. Das rege interesse der Presse an dieser Veranstaltung zeigte sich auch durch die Anwesenheit von drei Filmteams unter anderem auch vom ORF.
Als ausgezeichnete Legenden der Kampfkünste sind unter mehr als 40 anwesenden Großmeistern Soke Heinz Köhnen, Grandmaster Bernd Höhle, Grandmaster Juerg Ziegler (CH) Hanshi Uwe Hasenbein, Großmeister Sifu Serge Seguin zu nennen, eine genaue Liste der Geehrten findet man auf www.munichhallofame.com.

Im Showteil dieser Abendgala verzauberte die Flötistin Raphaellé Zaneboni (Frankreich) mit ihrem Solo, die atemberaubende Wushu Demonstration der Schüler von Sifu Serge Seguin aus München hingegenAustria Team Zmugg übereugte mit ihren authentischen, rasanten Darbietungen aus den verschiedensten Bereichen und Insider konnten erkennen, dass hier bis ins Detail genau mit historischen Gewändern und Bewegungen gearbeitet wurde. Ein Leckerbissen für alle Wushu Freunde und Freunde der chinesischen Kampfkünste. Dann waren die Meister Pablo Camacho und Teoludo Garcia Maya mit ihrer Schwertshow an de Reihe. Mit verbundenen Augen wurden Melonen auf dem Körper des Partnern zerschnitten und Äpfel und Gurken im Flug geviertelt; ganz zu schweigen von dem Madrider Telefonbuch, das vier Mal mit den Händen zerissen wurde. Dann der Höhepunkt der Show, Miss Emma Elmes die 12fache Weltmeisterin mit ihrer Freestyle Vorführungen.

Die 6. Munich Hall of Honours war wieder eine unglaublicher Erfolg und hinterlies nur postive Kommentare, das Essen im Waldheim in München von Tony Eckl , Großhadern, war wie immer aller erste Sahne und es gab zur gesamten Veranstaltung nur einen Kommentar : HAMMER!
Hier wurden die Kampfkünste der Welt in Ihrem Besten Licht präsentiert. Oss
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.