Anzeige

Ehrenamtliche aus dem Mehrgenerationenhaus besuchen die Bayerische Staatskanzlei

Unser Foto zeigt die große Besuchergruppe um Christa Jordan und Alex Dorow.
München: Staatskanzlei | Wahrscheinlich ist bisher noch keiner der Teilnehmer in der neuen Staatskanzlei gewesen. Nach einer sorgfältigen Kontrolle der Ausweise und Abgabe von Taschen begann für 36 Ehrenamtliche aus dem AWO-Mehrgenerationenhaus Landsberg die Besichtigung unter der Leitung von Christa Jordan und auf Einladung durch Alex Dorow, Mitglied des Landtags.

Die „EFIs aus Landsberg“, alle samt seniorTrainer aus der Ehrenamtsqualifizierung Erfahrungswissen für Initiativen, erlebten einen spannenden Tag und gingen dabei auch auf Tuchfühlung mit der hohen Politik. Die imposante Architektur, großzügig, mit viel Glas, eindrucksvolle Treppenaufgänge, wunderbare Blicke in die Grünanlagen, geschmackvoll-dezente Gestaltung der inneren Räumlichkeiten – das sind nur einige der Eindrücke, die die Besucher mit an den Lech nehmen.

Nach dem Mittagessen in der Bayerischen Staatskanzlei und einem Informationsfilm über die Tätigkeiten der vergangenen Monate des Bayerischen Landtags, hatten die EFIs die Gelegenheit auf dem Besucherbalkon an einer Plenarsitzung mit dem Thema „Rechtsanspruch für Ganztagsbetreuung an den Bayerischen Grundschulen“ teilzunehmen.

Zugegen waren Politiker wie Ilse Aigner, Dr. Ludwig Spänle oder Barbara Stamm. Schlagabtausch hautnah! Danach beantwortete der Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis Landsberg und Fürstenfeldbruck, Alex Dorow, der seit 10 Jahren auch Pate des Landsberger Mehrgenerationenhauses ist, die vielen Fragen seiner Besucher. Es war sehr interessant ihm einmal über die Schulter zu schauen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.