Anzeige

Til Schweiger: Mit «Rumgeblute» zum Erfolg - Bester Tatort seit 20 Jahren

Ein harter Kerl - Til Schweiger als Tatort-Kommissar (Foto: Screenshot / ARD)
"Sie und dieses ganze Rumgeblute", schimpft Nick Tschillers Chef im neuen ARD "Tatort" aus Hamburg. Til Schweiger´s erster Einsatz als neuer Tatort-Kommissar verlief erwartungsgemäß laut und hart. Reihenweise wurden die Bösen danieder gemäht und die Guten gerettet, vom schießwütigen Action-Helden, dem nuschelnden Schweiger, vielen hat das gefallen.

Schweigers ARD-Debüt lockte am Sonntag 12,57 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme, die höchste Quote seit 20 Jahren. Nur "Haus und Hof" mit dem Hamburger Ermittler-Duo Stoever und Brockmöller erreichten mehr Zuschauer. 12,83 Millionen waren es damals, 1993.

Die Hannoveraner Ermittlerin Charlotte Lindholm, gespielt von Maria Furtwängler, sieht in Schweiger eine gute Ergänzung des Formats. "Eine völlig neue Farbe, die dem 'Tatort' steht und eine wunderbare Erweiterung der starken Marke", gratuliert Furtwängler dem Debütanten zum Riesenerfolg seines Einstandes.

Quelle: http://www.stern.de/kultur/tv/folkerts-sodann-furt...

(VL) Endlich mal was los in der Rentner-Veranstaltung. Dem jüngeren Publikum wird´s gefallen haben, dem Älteren wohl kaum. Zu viele Tote, zu viel Lärm, da half wohl nur noch abschalten. "Mit den Revolvern rumspielen kann doch jeder Dumme! Was soll bloß diese ganze Ballerei?", fragt sich Peter Sodann. Der 76-Jährige war von 1991 bis 2007 als Bruno Ehrlicher im Leipziger Tatort zu sehen und konnte mit der Action-Fassung der Serie wohl nicht viel anfangen.

Aber das muss er auch gar nicht. Für jeden Topf ein Deckel, sagt sich nun hoffentlich auch die ARD und gerne freuen wir uns auf mehr davon.

(VL) fernsehforum.com
0
1 Kommentar
1.044
Verena Langhans aus München | 18.03.2013 | 15:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.