Anzeige

Abgesang auf DSDS - Ein Flaggschiff im freien Fall

DSDS: Trotz Tokio-Hotel kein Quotenerfolg (Foto: Screenshot / Clipfish)
Warum keiner mehr «Superstars» schaut

"Deutschland sucht dem Superstar", das einstige Flaggschiff des Kölner Senders RTL scheint endgültig am Ende zu sein. Nur 1,94 Millionen jüngere Zuschauer im Alter von 14-49 Jahren wollten die Sendung am Samstag Abend noch sehen. So wenig wie in keinem der 10 Jahre zuvor.

Mit den Zwillingen von "Tokio Hotel"-Zwillinge Bill und Tom sowie der Hamburger Trash-Queen Olivia Jones versuchte der Sender die jungen Zuschauer zurück zu gewinnen. Eine Rechnung die offenbar nicht aufging.

Der am Samstag abgewählte Timo Tiggeler, der wegen schlechter Sangesleistungen wiederholt in der Kritik stand, stehe zudem für den Abgesang auf das gesamte "Superstar"-Format, urteilt das Hamburger Abendblatt.

Quelle: http://www.abendblatt.de/kultur-live/tv-und-medien...

(VL) Wenn nun sogar schon ehemalige Verbündete gegen das Format schreiben, dürfte das Ende der Show damit endgültig nicht mehr weit sein.

Auch die Tatsache, dass schon seit der 1. Mottoshow zu Neubewerbungen aufgerufen wird, ist ein starkes Indiz dafür, dass DSDS tatsächlich am Ende ist. Möglicherweise ist der frühe Aufruf auch nur ein Test, um zu sehen, wie viele Leute sich jetzt für das trashige Format noch bewerben und wenn ein bestimmter Grenzwert dann unterschritten wird, könnte ganz schnell auch Schluss sein. Mal schauen ...

(VL) fernsehforum.com

RTL, DSDS, Zuschauer, Quote, Format, Abgesang
0
1 Kommentar
7.979
Mike Zehrfeld aus Langerringen | 02.04.2013 | 12:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.