Anzeige

Miley Cyrus: Frauen sind eine Versuchung und Kinder will sie so nicht 

Miley Cyrus ist seit einem Jahr mit Schauspieler Liam Hemsworth verheiratet, doch jetzt verrät die 26-Jährige, dass sie sich immer noch von Frauen angezogen fühlt, will sie deshalb keine Kinder? 

Die Beziehung zwischen Miley Cyrus und Liam Hemsworth war immer eine Achterbahnfahrt. Mal sind sie zusammen, dann wollen sie sich nie wieder sehen - doch mittlerweile haben die beiden sich zusammengerauft. Seit 2018 ist die “Wrecking Ball”-Interpretin mit dem “Tribute von Panem”-Schauspieler verheiratet. Doch im Interview mit “It’s In TV” verriet die pansexuelle Miley Cyrus, dass sie, trotz ihres attraktiven Mannes, bei schönen Frauen immer noch in Versuchung gerät. Sie vergleicht ihre Situation mit einem Vegetarier, der sich bewusst dazu entschieden hat, kein Fleisch mehr zu konsumieren. Doch er weiß, wie lecker Bacon ist, was ihn zu einer Versuchung macht, der man erst mal widerstehen muss.

Keine Baby-Miley Cyrus-Hemsworth

Auch wenn es ihr, manchmal etwas schwer fällt der Versuchung durch andere Frauen zu widerstehen, ist es ihr dennoch mehr als ernst mit ihrem Gatten. Miley Cyrus und Liam reden schon über Nachwuchs. Liam hätte gerne eine Großfamilie und auch Miley möchte Kinder. Doch nur, wenn sich etwas an der Umwelt ändert. Die junge Sängerin will keine Kinder in eine Welt setzen, in der sie um ihr Überleben kämpfen müssen. Daher will sie in der momentanen Phase des Klimawandels keine Kinder bekommen. Miley Cyrus, die sich schon lange für die Umwelt und das Klima einsetzt, könnte durch ihre Reichweite, mit einer solchen Aussage einiges bewirken. Mal sehen, ob sie nicht doch noch in der Zukunft Kinder in die Welt setzen wird.

0
3 Kommentare
69.344
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 27.07.2019 | 13:15  
69.344
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 03.08.2019 | 05:20  
69.344
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 17.09.2019 | 03:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.