Anzeige

Blasmusik statt Corona-Blues!

Flyer zur Matinee am 15. August 2021, 11.00 im Festspielhaus Bregenz (Foto: © Bild: www.bregenzerfestspiele.com CC)
 
die Macher des IBC Dirigent und musikalischer Gesamtleiter Martin Kerschbaum, Landes-Obmann Wolfram Baldauf, stellvertretender Landes-Jugendreferent und Camp-Initiator Christoph Indrist (v. l. n. r.)
 
Abschuss-Matinee 2018
Bregenz (Österreich): Bregenzer Festspiele |

Es ist ein, von den Bregenzer Festspielen nicht mehr wegzudenkender Bestandteil: das IBC Internationale Blasmusik-Camp am Bodensee.
Veranstaltet vom rührigen Vorarlberger Blasmusikverband www.vbv-blasmusik.at, setzt er in Cooperation mit den Wiener Symphonikern www.wienersymphoniker.at und den Bregenzer Festspielen www.bregenzerfestspiele.com mit dieser Investition Zeichen für die Zukunft und wird von allen regional umliegenden Blasmusikverbänden zudem wirkungsvoll unterstützt.

Heißt es beim Wiener Opernball: Alles Walzer, fällt den Organisatoren ein Stein vom Herzen, die aufwendigen Vorbereitungen münden in einen glanzvollen Abend.
Anders lautet in Vorarlberg noch immer die bange Frage: Alles Corona oder was? Konkret: münden die mühevollen Vorbereitungen in die 5. Camp-Auflage oder droht – wie schon im letzten Jahr – neuerlich eine, in der Pandemie begründete Absage?

Um im zweijährigen Veranstaltungs-Rhythmus vom Premieren- auf das Folgejahr des Spiels auf dem See zu wechseln, wurde das 4. IBC Internationale Blasmusik-Camp am Bodensee auf bereits 2018 vorgezogen, sodass eine inzwischen dreijährige Zwangspause einen starken Entwöhnungs- und damit auch hohen Erwartungsfaktor auslöst.

Landes-Obmann Wolfram Baldauf berichtet, dass die letztjährige Absage erfreulicherweise zwar zu keinen finanziellen Folgen führte, die Enttäuschung der bereits angemeldeten Teilnehmer/innen jedoch deutlich spürbar war.
Für 2021 haben sich bereits an die 50 Teilnehmer/innen beworben, wobei bis zu 100 Musiker/innen zum 5. IBC Internationale Blasmusik-Camp am Bodensee aufgenommen werden können.

Die Anmeldungen können direkt unter www.vbv-blasmusik.at / IBC 2021 über die home page des Vorarlberger Blasmusikverbandes erfolgen, wo Teilnehmer/innen aus der süddeutschen Region, gerne aber auch ganz Deutschland vom 10. bis 15. August erwartet werden.
Anmeldeschluss ist der 10. April 2021. Danach wird die Anzahl in den einzelnen Registern festgelegt.

Inspirationen, Begegnung mit gleichgesinnten Jugendlichen der Bodenseeregion und den österreichischen Bundesländer mit Südtirol, sowie Deutschland, Italien, Liechtenstein und Slowenien, nebst der Faszination eines Konzertauftrittes bei den Bregenzer Festspielen runden dieses ganz besondere Angebot ab, für dessen Gelingen speziell auch Initiator und Leiter Christoph Indrist steht.

Das Camp richtet sich an ambitionierte Blasmusiker/innen ab 16 Jahre aufwärts mit Niveau der Leistungsprüfung in Gold und Oberstufe in Österreich, Liechtenstein und der Schweiz, bzw. D3 in Deutschland mit allen Instrumenten eines symphonischen Blasorchesters.
Das Konzertprogramm entspricht der Höchststufenliteratur.
Bewerbungen werden für folgende Instrumente angenommen: Flöte, Piccolo, Oboe, Englisch-Horn, Klarinette, Bassklarinette, Fagott, Saxophon, Trompete, Flügelhorn, Horn, Tenorhorn/Euphonium, Posaune, Tuba, Schlagzeug.

Als Dozenten der Wiener Symphoniker geben Raphael Leone: Flöte, Piccolo; Paul Kaiser: Oboe, Fagott; Manuel Gangl: Klarinette, Saxophon; Alexander Neubauer: Klarinette, Saxophon; Markus Obmann: Horn; Andreas Gruber: Trompete; Christian Löw: Trompete; Reinhard Hofbauer: Posaune, Euphonium; Franz Winkler: Tuba, Euphonium¸ Thomas Schindl: Schlagwerk; ihr profundes Wissen und Können weiter.
Sie werden in den fünf Tagen in Register- und Orchesterproben unter der musikalischen Gesamtleitung des passionierten Westernreiter und Schlagzeuger der Wiener Symphoniker, dem international renommierten und in Tirol gebürtigen Dirigenten Martin Kerschbaum, gemeinsam mit den Teilnehmer/innen ein abwechslungsreiches Programm der symphonischen Blasmusikliteratur erarbeiten.

Im Rahmen des 1996 gegründeten Kinder- und Jugendprogrammes “crossculture“ bildet den Abschluss der Camp-Tage das Matinee-Konzert Brass Eroico am 15. August, 11.00 im Festspielhaus Bregenz mit nachfolgender Programm-Planung:
1) James Barnes “Symphonic Overture“
2) Ludwig van Beethoven “York´scher Marsch“, Arrangement Philip Sparke
3) Arigo Boito Vorspiel 4. Akt aus der Oper Nerone, Arrangement und Bearbeitung: Walter Schwanzer
4) Giuseppe Verdi “Rigoletto-Suite“, Arrangement Daniel Muck
5) Martin Rainer “Intrada Jubilo“
6) Benny Goodman Memories “Medley“, Arrangement Iwai Naohiro
7) Alfred Reed “Armenian Dancs“ Part 1 Belwin
8) Glenn Miller “Medley“, Arrangement Paul Murtha / Hall Leonhard
9) Franz von Suppè “Leichte Kavallerie“ Ouvertüre, Arrangement Sip Jaroslav
Zugaben

Die Frage, wie Martin Kerschbaum die, von IBC zu IBC steigende Qualität noch weiter ausbauen will, hat eine Option, insbesonders nachdem Festspiel-Intendantin Elisabeth Sobotka 2018 die IBC’s höchstpersönlich als einen wahren Jungbrunnen würdigte und sie hochoffiziell im Programm der Bregenzer Festspiele verankerte.
Damit sie noch mehr von dem Stellenwert in Publikation und Wahrnehmung einnehmen, welchen sie zweifelsohne mehr, als nur verdienen, bleibt eine am Rande der damaligen Matinee angeklungene Idee von Prof. Raphael Leone, bei den Wiener Symphonikern schon im Ruhestand, für die Jugend hier in beeindruckendem Engagement unterwegs, weiter überaus bedenkenswert.
Sie könnte nicht nur, sondern müsste einen weiteren konsequenten Schritt nach vorne mit sich bringen, denn ein Konzert ist – nicht nur nach seiner Überzeugung – zu wenig.
Ein zweites auswärts gespieltes, also IBC on Tour und damit Zukunft weisende Botschafter der Bregenzer Festspiele, ist der angepeilte win-win-Aspekt.

Nun also intensives Daumenhalten zum Stattfinden des 5. IBC Internationale Blasmusik-Camp am Bodensee und viel Vorfreude darauf, denn besser kann schließlich nicht investiert werden, als durch solch engagierten know how- und Kompetenz-Transfer, wie ihn die IBC Internationale Blasmusik-Camps am Bodensee gewährleisten!

Erich Neumann, freier investigativer Journalist
über Kavalaris International Press Organisation https://kavalaris.press
Medienunternehmer im Justiz- und Gesundheitsbereich
Postfach 11 11, 67501 Worms
GSM +49 160 962 86 676
e-Mail e.neumann@cmp-medien.de
www.cmp-medien.de

© Bild: www.bregenzerfestspiele.com CC – Flyer zur Matinee am 15. August 2021, 11.00 im Festspielhaus Bregenz
© Bild: www.cmp-medien.de CC – die Macher des IBC Dirigent und musikalischer Gesamtleiter Martin Kerschbaum, Landes-Obmann Wolfram Baldauf, stellvertretender Landes-Jugendreferent und Camp-Initiator Christoph Indrist (v. l. n. r.)
© Bild: www.cmp-medien.de CC – Abschuss-Matinee 2018
© Bild: www.cmp-medien.de CC – Prof. Raphael Leone
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.