Anzeige

Schwimmer des Marburger SV in Baunatal gut positioniert

v. l. Sabrina Försterling, Lea Bischofsberger, Theresa Herrmann, Nathalie Richter, Chris Schleich
34. Goldenes Kleeblatt der Stadt Baunatal: Auftakt zur Vorbereitung für die Hessischen Meisterschaften


Baunatal. Mit fünf Schwimmern startete der Marburger Schwimmverein 1928 am vergangenen Wochenende beim international besetzten Schwimmfest um das 34. Goldene Kleeblatt der Stadt Baunatal, das im „Aqua-Park“ in Baunatal ausgetragen wurde. Der Einladung des KSV Baunatal nach Nordhessen folgten 29 Vereine mit 438 Schwimmern, die an beiden Wettkampftagen 1768 Starts absolvierten. Neben einer starken Auswahl vom Berner Schwimmclub in der Schweiz, wurde das Feld durch den Europameister Marco Koch vom DSW 1912 abgerundet.

Alles im Soll, so lautete am Ende eines langen Wettkampftages die Bilanz von Trainerin Nathalie Richter. Langsam kommen die Schwimmer des Marburger Schwimmverein 1928 in Fahrt. Mit stilistisch eigenwilligen Schwimmstil, pflügte Chris Schleich (Jg. 96) durchs Becken. Dass Eigenwilligkeit durchaus effektiv ist, quittierte er mit persönlichen Bestzeiten über 100 m Lagen (1:16,50) und 50 m Freistil (30,45). Über 100 m Brust (1:24,96) verfehlte er seine Bestmarke nur knapp, landete dennoch auf dem 2. Platz. Für Überraschungen sorgte Lea Bischofsberger (Jg. 95), die mit zwei persönlichen Bestzeiten über 50 m und 200 m Rücken punktete.

Sozusagen als Generalprobe für die Hessischen Kurzbahn-Meisterschaften Anfang November, konnte man den Start von Sabrina Försterling betrachten, die ebenfalls im Sportbad in Baunatal ausgetragen werden. Gesundheitlich angeschlagen, platzierte sie sich über 50 m Freistil (29,46) in einem starken Teilnehmerfeld von 77 Schwimmerinnen in der offenen Wertung auf einem guten 14. Platz. Über 200 m Rücken reichte es am Ende für eine persönliche Bestmarke (2:50,20). Vereinskameradin Christina Rieß (Jg. 97) überzeugte über 100 m Lagen, wo sie ihre Bestzeit um satte 2 Sekunden auf 1:23,08 Minuten verbesserte. Auch Theresa Herrmann (Jg. 92/Junioren) kommt in ihren Rhythmus, so dass sie in einem stilistisch einwandfreien Rennen über 100 m Lagen mit persönlicher Bestzeit in 1:24,40 Minuten am Becken anschlug.

Siehe auch www.MarburgerSchwimmVerein.de
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Marburg extra, Anzeiger extra | Erschienen am 28.09.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.