Anzeige

Rundgang durch die Synagoge

Amnon Orbach in der neuen Synagoge. (Foto:Waldinger)
Am Dienstag, 17. Juni, findet um 16 Uhr ein von der Linken Fachschaft 03 initiierter Rundgang durch die Marburger Synagoge (Liebigstraße 21a) statt. Amnon Orbach, Vorsitzender der jüdischen Gemeinde, wird über das neue Haus und Geschichte, Gegenwart und Zukunft der jüdischen Gemeinde Marburg sprechen.
Im November 2005 wurde die Marburger Synagoge in der Liebigstraße eingeweiht. Während der Nacht des 9. November 1939 zerstörten Nationalsozialisten die Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Synagoge in der Universitätsstraße. Erst 1989 wurde in Marburg wieder ein Synagogenraum im Pilgrimstein eingeweiht, der jedoch durch den Zuzug von MigrantInnen u.a. aus der ehemaligen UdSSR schnell zu eng für die wachsende Gemeinde wurde. Mit dem Umzug in die Liebigstrasse steht den Mitgliedern der jüdischen Gemeinde Marburg und allen Interessierten nach Jahrzehnten endlich wieder ein Ort für religiöse und kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung.
0
1 Kommentar
207
Marco Koch aus Fronhausen | 18.06.2008 | 18:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.