Anzeige

Deutsche Bahn – Wohin führt Dein Weg?

Wohin soll das noch führen?
Die Deutsche Bahn AG bestätigte Berichten zu folge, dass sie die strukturellen Fahrplanänderungen der Strecken Giessen – Marburg – Kassel u.a. nicht mehr zurücknehmen werde.

„Wir sind kein Nahverkehrsunternehmen“. Mit diesem Zitat des Bahnsprechers wird deutlich, wie unwichtig dem Unternehmen die Kunden sind, die regelmäßig die Bahn nutzen. Denn gerade die Pendler sind es, die einen Großteil der Einnahmen erbringen.

Angesichts von mehr und mehr stillgelegten Strecken fragt man sich, wohin denn der Weg die Bahn führt.

Wer schon einmal den Marburger oder den Giessener Bahnhof besucht hat, und gesehen hat, wie groß die Zahl der Reisenden ist, der muss sich die Frage stellen, wieso denn gerade an diesen hochfrequentierten Stationen der Service immer weiter zurückgefahren wird. Das scheint Methode zu haben.
Immer mehr Bahnhofsgebäude werden vernachlässigt, nicht mehr gepflegt, restauriert oder renoviert. Wenn diese Gebäude dann verfallen sind, schlägt die Bahn den Kommunen vor, doch für eine Nutzung so sorgen, die Gebäude zu kaufen. In den seltensten Fällen wird dann eine vernünftige, sinnvolle Nutzung gefunden, wie z.B. im nordhessischen Wanfried doch gelungen ist. Die meisten dieser Bahnhofsgebäude verfallen weiter. Normalerweise sollte ein Eigentümer seine Dinge instandhalten.

Wer regelmäßig Zug fährt, der weiß um den schlechten Zustand der Züge. Häufig steht an Türen, „Außer Betrieb“. Andere Türen und Fenster wackeln und rumpeln so sehr, dass man Angst bekommt. Und siehe da, selbst in modernsten ICE Zügen fliegen die Türen einfach mal weg. Auch hier kann man Methode vermuten, nämlich, dass erst dann repariert wird, wenn Defekte aufgetreten sind. Vorsorgliche Untersuchungen, Routineüberprüfungen, planmäßiger Austausch und Ersatz scheinen auf ein Mindestmaß beschränkt zu werden.

Die Ziele mit dem geplanten Börsengang sind offensichtlich: Hauptsache größtmögliche Gewinne?

Wo bleibt der Fahrgast, der sich wohlfühlen soll? Der Fahrgast zählt nicht mehr. Wie lange noch? Wohin führt dieser Weg? Irgendwann aufs Abstellgleis?
0
2 Kommentare
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.05.2010 | 14:11  
23.286
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 09.05.2010 | 21:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.