Anzeige

Die Ringelnatter

Neben der Kreuzotter ist die Ringelnatter die wohl bekannteste Schlange in unserem Land. Zugleich ist sie die häufigste Schlange in Deutschland, aber leider ist sie auch schon selten worden. Sie ist harmlos und beisst nicht! Die Ringelnattern sind typische Wassernattern, daher sind für ihr Vorkommen bestimmte Umstände unabdingbar. Sie benötigt kleine Tümpel ,Weiher , Feuchtwiesen oder aber sehr langsam fließende Gewässer. Diese Feuchgebiete müssen mit reichlich Vegetation verbunden sein, um ihr ausreichend Deckung zu liefern. Als Folge rückläufiger Naturbiotope nehmen die Bestände der Ringelnattern immer weiter ab, sie steht bereits auf der roten Liste und ist geschützt. Einer der großen Feinde der ingelnatter ist der Mensch. Viele Schlangen kommen auf der Suche nach neuen Lebensräumen auch in Kleingärten mit Feuchtbiotopen. Aber anstatt sich über den harmlosen Gast zu freuen und ihn als Zeichen für ein intaktes Ökosystem zu betrachten, werden viele Ringelnatter von Menschen erschlagen.

Die Ringelnatter wird ca. 1 Meter lang (Weibchen etwas länger als das Männchen). Nattern sind wechselwarm, d.h. sie benötigen die Wärme des Umfeldes zur Steigerung der Körpertemperatur. Daher sonnt sie sich gern an geschützten Stellen oder auf Seerosenblättern in Teichen. Wer ihr begegnet sollte sich einfach an ihrem seltenen Anblick erfreuen und ihr nicht nach dem Leben trachten! Wie die Fotos zeigen hat sie mir nichts getan und wir haben einander lediglich eine Weile betrachtet
1
4
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Wocheninfo win | Erschienen am 11.09.2010
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
14.550
H K aus Emmendingen | 06.09.2010 | 20:52  
17.299
Wolfgang H. aus Gladenbach | 06.09.2010 | 23:07  
666
Stephan Stüttgen aus Marburg | 07.09.2010 | 14:56  
1.733
Katrin Feussner aus Marburg | 07.09.2010 | 19:10  
6.937
Andreas Fuchs aus Algermissen | 07.09.2010 | 20:09  
1.733
Katrin Feussner aus Marburg | 07.09.2010 | 21:10  
32.475
Günther Eims aus Sehnde | 08.09.2010 | 21:04  
1.733
Katrin Feussner aus Marburg | 08.09.2010 | 22:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.