Anzeige

Marburg b(u)y night 2019

Am Parkplatz hinter der Elisbethkirche
Marburg: Marburg/Innenstadt | Die Marburg b(u)y night am Freitag vor dem ersten Advent bot ähnliche Angebote wie in den Vorjahren.
Für die Beleuchtung der Ketzterbach gab es neue Elemente in Form von roten und weißen Kerzen, was thematisch gut zur Adventszeit passt.
Die gerade frisch erneuerte Weidenhäuser Brücke wurde an den Seiten in wechselnden Farben beleuchtet.
Beim Wolf und den sieben Geißlein am Steinweg gab es eine Lichtbildschau, in welcher mit Bildern eine Geschichte erzählt wurde, welche aus Märchen und Stadtgeschichte zusammengesetzt war. Nach der Geschichte folgte ein Quiz, bei dem sich die Besucher wie bei der Kindersendung 1, 2 oder 3 zu einer von drei möglichen Antworten positionieren können. Außerdem konnte man sich eine Äpp fürs Mobifone herunterladen, mit der man in der Stadt die Geißlein suchen sollte. Den QR-Code von der Projektion auf der Mauer konnte jedoch nicht jedes Gerät auflösen, da es durch den unebenen Hintergrund recht stark verzerrt war.
Am Universitätsmuseum gab es alle zehn Minuten eine mehrminütige Lichtschau, die aber nicht besonders einfallsreich war.

Links:
BuBa bei Marburg B(u)y night: https://www.myheimat.de/marburg/kultur/buba-bei-ma...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.