Anzeige

Pure Blütenpower im Rüschen-Look

Lünen: Mitte | Ihre Hochzeit hatte die Nelke in den 1970er Jahren.

Dann galt sie lange Zeit als Spießerblume, jetzt kehrt dieser Blütenklassiker ins "Leben" zurück und begeistert junge und ältere Blumenfreunde.

Lange Freude an Nelken hat, wer alle zwei Tage das Wasser wechselt.

Der Name der Nelke
Der deutsche Name Nelke oder "Nägelin" wurde der Blume im Mittelalter wohl aufgrund der Ähnlichkeit mit der Gewürznelke gegeben. Die Gewürznelken standen in dem Ruf, aphrodisische Wirkung zu entfalten, und dieser Ruf übertrug sich mitsamt Namen auf die Blumen. Nelken zierten vom Mittelalter an Brautbilder und galten als Symbol des Verlöbnisses, der Liebe und Ehe. Auch die göttliche Liebe wurde durch sie dargestellt, und es gab zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert unzählige Marienbilder, auf denen Nelken zu sehen sind.
2
4
3
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
13 Kommentare
61.395
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 20.10.2014 | 19:42  
15.475
Renate Croissier aus Lünen | 20.10.2014 | 19:47  
25.072
Andreas Köhler aus Greifswald | 20.10.2014 | 20:21  
15.475
Renate Croissier aus Lünen | 20.10.2014 | 20:41  
25.072
Andreas Köhler aus Greifswald | 20.10.2014 | 21:15  
25.596
Eugen Hermes aus Bochum | 20.10.2014 | 21:16  
8.949
Hildegard Schön aus Barsinghausen | 20.10.2014 | 21:48  
25.072
Andreas Köhler aus Greifswald | 20.10.2014 | 22:00  
15.475
Renate Croissier aus Lünen | 20.10.2014 | 22:22  
63.835
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 21.10.2014 | 11:20  
15.475
Renate Croissier aus Lünen | 21.10.2014 | 11:56  
63.835
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 21.10.2014 | 18:43  
15.475
Renate Croissier aus Lünen | 21.10.2014 | 18:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.