Anzeige

Überhaupt kein Schnee und trotzdem ist der Schneespanner unterwegs ( Phigalia pilosaria )

Phigalia pilosaria; Schneespanner
Nun hatten wir mal wieder zu Weihnachten keinen Schnee in unseren Regionen und trotzdem war dieses Schneespanner Männchen unterwegs um mindestens ein Weibchen zu finden. Diese Falterart schlüpft und fliegt so ab Februar bis Ende April, das Schlüpfen ist aber auch vom winterlichen Temperaturverlauf abhängig und da die letzten Tage ungewöhnlich warm waren, war auch dieser Falter bereits geschlüpft und aktiv unterwegs. Während die Männchen normale Flügelformen haben, sind die Weibchen nur mit " Stummelfügeln " ausgerüstet und somit flugunfähig. In diesem Fall sind die Weibchen auf ihre wahrlich langen Beine angewiesen mit denen sie sich auch recht flink bewegen können und somit auch größere Strecken zurücklegen können um die höheren Bereiche der Laubbäume zu erreichen. Die Eiablage erfolgt meist in den Knospen der Laubbäume die den Raupen als Nahrungspflanze dienen und diese sind sehr vielzahlig : Weidenarten, Hainbuche, Schwarz- und Zitterpappel, Schlehe, Eberesche, Apfel- und Birnbaum, Kastanie, Hasel, Eiche, aber auch Mandelbaum und Feldbeifuß. Die Art bildet eine Generation pro Jahr und sie kommt in ganz Europa bis hin zum Ural und nördlich bis hoch in den nordskandinavischen Regionen vor.
Dieses Männchen war bei uns am 27.12. 2012 in der Nacht auf Partnersuche unterwegs.

Phigalia pilosaria oder auch Apocheima pilosaria, Schneespanner
9
6
1 7
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
12.805
Uwe Norra aus Selm | 28.12.2012 | 17:50  
32.563
Günther Eims aus Sehnde | 28.12.2012 | 19:39  
29.859
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 28.12.2012 | 19:43  
32.563
Günther Eims aus Sehnde | 28.12.2012 | 19:46  
29.859
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 28.12.2012 | 19:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.