Anzeige

SoVD-OV Immensen Jahresabschlußfeier

Der Stollen - ein weihnachtliches Symbol - und das kleine Präsent auf der Adventsfeier
 
Fröhlicher Gesang unterm "Sternenhimmel".
Immensen. Zu seiner letzten Informationsveranstaltung im Jahr 2012 hatte der SoVD–OV Immensen in den Saal des Altenzentrums Immensen an der Bauernstraße eingeladen. Knapp 50 Mitglieder und Gäste trafen sich zur Adventsfeier im weihnachtlich geschmückten Saal an festlich gedeckter Tafel.

Mit dem Andante F-Dur von Muzio Clementi stimmte Almut Osterwald die Teilnehmer musikalisch auf die Festzeit ein und begleitete sie beim gemeinsamen Singen der Weihnachtslieder am Klavier.

Die Vorsitzende Brunhild Osterwald begrüßte die Teilnehmer mit dem Gedicht „Am Tag vor Weihnachten“ von Bruno Horst Bull und wünschte allen einen harmonischen und fröhlichen Nachmittag.

Die Worte zum Advent von Pastor Martin von Brück, der leider aus beruflichen Gründen nicht anwesend sein konnte, verlas Brunhild Osterwald. Als Beispiel führte er ein Dorf in der Schweiz an, das einem schwerkranken Mädchen seinen letzten Wunsch erfüllte, noch einmal Weihnachten zu erleben. Alle Dorfbewohner halfen mit und verlegten das Weihnachtsfest in dem Jahr einfach um einige Wochen vor. So gilt auch für uns, an jedem Tag, an dem wir unseren Nächsten Liebe und Freude schenken, kann Weihnachten sein.

Anschließend wurde reichlich Kaffee und leckerem Kuchen zugesprochen und ausgiebig mit den Tischnachbarn geklönt.

Eine besondere Überraschung war der Vortrag eines Weihnachtsliedes auf dem Cello gespielt vom jüngsten SoVD-Mitglied Felix Osterwald (6 Jahre).

Ortsbürgermeisterin Heidrun Bleckwenn brachte neben ihren Grußworten auch noch ein flaches Geschenk anlässlich des diesjährigen 65-jährigen Verbandsjubiläums mit. Dafür ein herzlicher Dank an den Gemeinderat. Als weiterer Ehrengast sprach die Leiterin der Kreisgeschäftsstelle Burgdorf des SoVD und Sozialberaterin Britta Weizenegger.

Passend zum Thema „Hirten“ der Adventsfeier hörten die Anwesenden die Legende „Der uralte Hirte von Bethlehem“, die vom Frieden zwischen Mensch und Tier handelte und dass jedermann in jedem Alter dem Christkind persönlich begegnen kann.

Das traditionelle kleine Weihnachtsgeschenk lag diesmal nicht am Platz, sondern wurde von Felix, dem kleinen Helfer des Weihnachtsmannes, im Jutesack auf dem Schlitten hereingebracht. Der Stollen, ein weihnachtliches Symbol, wurde jedem Gast persönlich überreicht.

Gegen Ende der schönen Stunden bat die erste Vorsitzende alle Gäste im Saal, auch die Menschen nicht zu vergessen, denen es in dieser Zeit nicht so gut geht. Nach alter Tradition wurden für die Arbeit der Clinic-Clowns Hannover, die für schwer kranke Kinder da sind, 103,40 Euro gespendet.


Zum Schluss wies die Verbandsvorsitzende auf die erste Informationsveranstaltung im neuen Jahr am DONNERSTAG, dem 10. Januar 2013, um 15 Uhr, in Scheuer´s Hof, hin. Neben wichtigen Verbandsinformationen und der Ehrung der Geburtstagskinder, wird Herr Roland Simon vom Physiotherapiezentrum Arpke über das wichtige Thema „Bewegung im Alter“ referieren. Besonders im Hinblick auf das winterliche Wetter wird darum gebeten, die bekannten Mitfahrgelegenheiten anzunehmen und sich dafür rechtzeitig telefonisch anzumelden.
1
1
1
1
1
1
1
1
0
4 Kommentare
38.578
Gertraude König aus Lehrte | 24.12.2012 | 00:26  
19.964
Stefan Kaiser aus Lehrte | 24.12.2012 | 02:09  
46.115
Reinhold Peisker aus Burgdorf | 24.12.2012 | 08:59  
8.144
Brunhild Osterwald aus Lehrte | 27.12.2012 | 09:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.