Anzeige

Nachtreffen Lenste 2009

Große Freude bei Zeltlager-Nachtreffen über Spenden

Vergangenen Montag, den 02.02.09 fand es endlich statt –
Das Nachtreffen zur SCL-Freizeit 2008. Viele der Teilnehmer des vergangenen Jahres hatten schon fieberhaft darauf gewartet, denn zum Einen hatte man drei Wochen Tag und Nacht miteinander im Zeltlager verbracht und sich mittlerweile ein halbes Jahr lang nicht mehr gesehen, und zum Anderen waren alle sehr gespannt auf die unzähligen Fotos und den, auf der Freizeit entstandenen, Film der erfahrungsgemäß eine Menge Erinnerungen weckt, und vor allem so manchen Lacher entlockt. Entsprechend gut gefüllt war das Foyer der Robert-Koch-Realschule. Die 90 Stühle waren schnell belegt, und so mussten die „Zu spät-Kommer“ mit Plätzen auf dem Fußboden oder an den Stehtischen vorlieb nehmen.

Doch bevor es damit losgehen konnte, hatte Freizeitleiter Olli Wild noch einige Dinge anzusagen – Da musste zunächst ein Geburtstagslied für Nico Müller gesungen werden der es sich trotz seines Geburtstages nicht hatte nehmen lassen zu Treffen zu kommen. Dann erzählte Olli, dass es mit dem Nachtreffen so lange gedauert hatte weil ca. 6000 Fotos gesichtet und sortiert werden mussten, und es auch nicht so ganz einfach war die 20 Stunden Videomaterial auf 90 Minuten zu schneiden um es auf eine DVD zu bekommen.

Nun gab es aber auch noch eine sehr positive Nachricht: Da die Finanzierung der Kinder- und Jugendfreizeit immer schwieriger wird, und somit natürlich auch die Anschaffung von größeren Spielgeräten gut durchdacht sein will, hatte Olli Wild 3 Langenhagener Unternehmen angesprochen, ob es nicht möglich sei durch eine Spende den Kauf diverser neuer Attraktionen zu ermöglichen. Ohne großes Zögern sagten sofort die MBL-Security, das Autohaus Rodewald und das Schuhhaus Schenk jeweils eine Spende in Höhe von € 500,-- zu. Hierdurch stehen nun € 1.500,-- mehr für die Lagerkasse zur Verfügung, was laut Wild rein rechnerisch eine „Nicht-Erhöhung“ des Teilnahmebetrages von € 15,-- je Teilnehmer bedeutet.

Symbolisch wurde von den beiden Geschäftsführern der MBL-security Thomas Meier und Marco Brandes ein riesiger Kicker-Tisch übergeben, denn sie hatten gehört, dass der Kickertisch des vergangenen Jahres die 3 Wochen Freizeit nicht überstanden hatte, und das die Betreuercrew um Olli Wild und Sara Schulz mit dem Gedanken spielen ein solches Gerät anzuschaffen.

Dies gab natürlich riesigen Jubel bei Kindern und Eltern, denn soviel Großzügigkeit ist in der heutigen Zeit und der momentanen Wirtschaftslage keineswegs selbstverständlich.

Nach dieser tollen Überraschung ging wurde der erste von zwei 90-Minütigen Filmen gesehen. Nachdem hierbei reichlich tolle Erinnerungen geweckt worden waren, fanden sowohl die DVD´s wie auch die Anmeldeformulare für die Freizeit 2009 reißenden Absatz, und der Abend ging natürlich viel zu früh zu Ende.
0
3 Kommentare
652
Dagmar Albien aus Langenhagen | 06.02.2009 | 22:27  
1.534
Oliver Wild aus Langenhagen | 07.02.2009 | 10:58  
652
Dagmar Albien aus Langenhagen | 07.02.2009 | 11:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.