Anzeige

SPD Landtagskandidat nominiert.

Von links: Dr. Albert Thurner, Bernd Georg Haugg, Dr. Herbert Kränzlein, Michael Schrodi
Wahl des SPD-Landtagskandidaten für den Stimmkreisbezirk Landsberg/Fürstenfeldbruck-West.

Mit überwältigender Mehrheit konnte sich bei den Delegierten der ehemalige Bürgermeister von Puchheim Dr. Herbert Kränzlein mit 65% Stimmenanteil durchsetzen. Sein Gegenkandidat Dominik R. Scales erreichte 35%. Für den Kreistag wurde Bernd Haugg nominiert.

Herbert Kränzlein, der 62-jährige gebürtige Münchner ist verheiratet, hat 2 erwachsene Töchter und möchte seine politische Tätigkeit noch nicht beenden. Aus seinem Beruf als Staatsanwalt in München und später als Richter in Fürstenfeldbruck wurde er 1988 zum 1. Bürgermeister in Puchheim gewählt, eine Stadt mit etwa 20.000 Einwohnern. In seiner weit über 20-jährigen erfolgreichen Kommunalpolitik setzten die Puchheimer auf Kontinuität, Erfahrung und Kompetenz zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger. Dies honorierten die Delegierten und prädestinierten ihn für seine jetzige Kandidatur. Er hat sich neben bekannten sozialdemokratischen Werten, einen Regierungswechsel in Bayern herbeizuführen, auf seine Fahnen geschrieben. Der Landkreis Landsberg-Fürstenfeldbruck-West muss durch einen eigenen Vertreter im Landtag wieder sicht- und hörbar gemacht werden. Ich stehe für keine generelle CSU-Schelte. Wir wollen nicht alles anders machen als die jetzige Regierung, aber wir wollen alles besser machen, so Herbert Kränzlein. Wir brauchen einen fairen Finanzausgleich zwischen dem Land und den Kommunen. Wir brauchen Kinderkrippen und kein Betreuungsgeld. Die Altersarmut muss bekämpft werden, ebenso der Rechtsradikalismus. Im Fall meiner Wahl in den Landtag ist es mir weiterhin ein besonderes Anliegen, hinzuhören um zu erfahren was die Leute bewegt.

Mit Bernd Georg Haugg nominierte die SPD einen Kandidaten für den Kreistag. Der 32-jährige Jusovorsitzende in Landsberg, selbst im Sozialbereich tätig, steht gegen den weiteren Abbau von Pflegekräften. Mit dem demografischem Wandel stehen wir vor noch nicht gelösten Problemen und Barrierefreiheit in unserer Gesellschaft sowie die Inklusion sind Themen die ich weiter vortreiben möchte. Besonders liegen mir die Bereiche Kinder, Jugend und Familie sowie Bildung und Gesundheit am Herzen, so Bernd Georg Haugg.

Der Versammlungsleiter, Dr. Albert Thurner, gratulierte der Kandidaten und wünschte ihnen den erhofften Erfolg.
0
1 Kommentar
6
Herbert Kränzlein aus Eichenau | 20.11.2012 | 17:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.