Anzeige

SommerNachtsTraumTheater

Truden inmitten des Publikums
 
Pulcinelli vor Bettenlager

«Die Stelzer» präsentierten poetische Sonnwendphantasien im österreichischen Bad Hofgastein.

Landsberg am Lech, 26. Juni 2013. Zur Sonnenwende am 22. Juni leitete das Landsberger Theaterensemble «Die Stelzer» den Sommer ein: Bei der alljährlich stattfindenden Sonnwendfeier in Bad Hofgastein, historischer Mittelpunkt des Gasteinertales in Salzburg, waren sie der Höhepunkt des dreitätigen Kulturprogramms.

Seit langer Zeit ist es hier Brauch, am Samstag vor der Sonnenwende – dem längsten Tag mit der kürzesten Nacht des Jahres – ein Sonnwendfeuer zu entzünden. Hunderte Feuer an den Gipfeln und Hängen der Gasteiner Bergwelt sowie ein prächtiger Vollmond zwischen den Bergen erzeugten in diesem Jahr ein einzigartiges Schauspiel.

Dazu haben «Die Stelzer» ein «SommerNachtsTraumTheater» entwickelt – ein Schauspiel, das sie auf bis zu 160 cm hohen Stelzen spielten. Mit „Walk Acts“ kündigten sie dieses zuvor in der Stadt an.

Am Abend präsentierten die fünf Schauspieler aus dem Stelzer-Ensemble sowie elf Jugendliche aus der Nachwuchs-Liga den Zuschauern ein poetisches Theaterstück, das von Stelzer-Theaterleiter Peter Pruchniewitz als Auftragsproduktion für diese Veranstaltung ausgearbeitet wurde.

„Es handelte sich um eine Collage – eine Montage verschiedener Texte aus unseren Inszenierungen «Romeo & Julia» und «Sommernachtstraum», kombiniert mit weiteren Figuren, unter anderem aus unserem Jugendprojekt «Licca Line»,“ erzählt Peter Pruchniewitz.

Die jüngste Mitwirkende war die erst 12-jährige Nadine Martin, die gemeinsam mit ihren Eltern aus Landsberg angereist war. „Es war ein tolles Erlebnis und hat riesigen Spaß gemacht,“ schwärmt Nadine. Besonders gefallen haben ihr ihre Rollen als Zauberwesen und als Hojemännle, die sie auf 80 Zentimeter hohen Stelzen spielen durfte.

„Aufgrund des schlechten Wetters fand die Vorstellung leider nicht wie geplant in freier Natur, sondern im Kurhaus statt, vor dem sich in kurzer Zeit mehr als 400 Zuschauer – Einheimische und Touristen – einfanden,“ berichtet Veranstalter Hubert Nöckler vom Kur- und Tourismusverband Bad Hofgastein. „Die frechen und vorlauten Pulcinelli forderten die wartenden Zuschauer zum Hineingehen auf. Denn keiner wusste, was ihn im Kursaal nun erwarten würde. Mit großem Erfolg: Der Saal war schon bald brechend voll.“

Das Publikum, die Pressevertreter und der Veranstalter waren von diesem Stück begeistert. „Bereits seit circa sieben Jahren arbeiten wir im Rahmen unser langen Einkaufsnächte „Sternschnuppern“ mit den Stelzern zusammen,“ sagt Hubert Nöckler. „Schon immer waren wir sehr zufrieden – dieses Mal waren wir besonders begeistert von der perfekten Qualität dieser szenischen Darbietung, die exakt auf den Anlass der Sonnwende zugeschnitten war.“

Kein Wunder, dass das Landsberger Ensemble eine sofortige Zusage für die nächsten Sonnwendphantasien im Juni 2014 bereits in der Tasche hat.

Demnächst geht es für die „Truden“ und den „Salzkönig“ jedoch auf eine noch weitere Reise – sie sind für das große Yilan International Lohas Festival im August 2013 in Taiwan gebucht.

Hintergrundinformation: Die Stelzer
Das einzigartige Ensemble besteht aus mehr als zwanzig Schauspielern, die auf der kleinsten Bühne, der Stelze, mit akrobatischen Fähigkeiten Theater inszenieren. 1983 begann die erste Formierung der Schauspielertruppe im bayrischen Landsberg, die heute zu den führenden Ensembles im Bereich des Stelzentheaters gehört. Unter der Leitung von Wolfgang Hauck und Peter Pruchniewitz entwickelte die Gruppe ab 1999 das Genre „Theater auf Stelzen“ zu einer eigenständigen Theaterform weiter. Neben den Engagements im In- und Ausland (Innsbrucker Festwochen, Theatertage in Recklinghausen, Palocoscenico del Mondo/Venedig, Internationales Festival Bergen/Norwegen, Salzburger Festspiele, Festivals in Quebec und Montréal/ Kanada) und Kooperationen (Bayerische Staatsoper „Das schlaue Füchslein“) erweitert das Ensemble mit seinen Theaterexperimenten das Kulturangebot durch mobile Freilichtinszenierungen, etwa dem RuethenFestSpiel «Licca Line – Eine lange Fahrt ins sagenhafte Damasia».

Informationen Webseite: www.dieStelzer.de

Bilder: Atelier Wolkersdorfer, Dieter König
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 20.07.2013
myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 09.01.2014
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.