Anzeige

Die Ärzteschaft rettet Datenschutz für Patienten

Durch die neue Reform sollte jedes Detail der Erkrankung bis hin zu allen möglichen Ursachen erfasst werden, doch die Ärzte wehrten sich dagegen mit Erfolg.

Nach starker Kritik der Ärzte gab Philipp Rösler (FDP) klein bei und macht den gläsernen Patienten etwas schwerer zum durchsehen. Ärzte meinten, dass die medizinische Behandlung in der Büroarbeit unterginge und dies sei nicht das primäre Ziel von Ärzten.

Die Reform wurde erstmal auf Eis gelegt, man wolle die Reform reformieren. Wo haben wir das schon einmal gehört? Genau – überall wo den Politikern Fehler unterlaufen.

Sollte man die Ärzte in solche Entscheidungen miteinbeziehen?

Quelle: http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/kranke...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.