Anzeige

DRK erhält neue Defibrillatoren | Ehrenamtliche DRK-Retter erhalten neue Überwachungseinheiten

Übergabe des neuen "Philips HeartStart MRx" von Karl Heinz Range (Geschäftsführer KSG) an die Bereitschaftsleitung Dr. Holger Bartram (rechts) und Florian Hentschel (links); © www.drk-laatzen.de / J. Dorndorff
 
Der neue "Philips HeartStart MRx" in der Mtte; © www.drk-laatzen.de
Laatzen: Kreissiedlung Hannover | Pressemitteilung 03/2018

DRK erhält neue Defibrillatoren


Ehrenamtliche DRK-Retter erhalten neue Überwachungseinheiten

LAATZEN - Die ehrenamtliche Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes Laatzen erhält durch eine großzügige Spende der KSG Hannover einen neuen Defibrillator für seinen Rettungswagen.
Durch diese Unterstützung der Kreissiedlungsgesellschaft Hannover (KSG) sowie des Hotel Haase und des DRK-Ortsvereins Laatzen konnte Bereitschaftsleiter Dr. med. Holger Bartram insgesamt drei moderne Defibrillatoren vom Typ „Philips HeartStart MRx“ mit Vollausstattung entgegen nehmen.
Ein Herzkreislaufstillstand gilt als häufiges Ereignis im Rettungsdienst. Er kann aus verschiedensten Gründen und zu jeder Zeit stattfinden. Kommt es dazu, ist der Einsatz eines Defibrillators unerlässlich. Ein solches Gerät ist kostspielig, sein Wert für die Lebensrettung allerdings unbezahlbar. Denn in solchen Augenblicken sind schneller, professioneller Einsatz und hohe Qualität der Ausrüstung entscheidend.
Mit dem neuen Defibrillator ist sowohl ein automatisch-externer als auch ein manueller Defibrillationsbetrieb möglich. Bei dem automatisch-externen analysiert das Gerät anhand des Elektrokardiogramms (Herzrhythmusauswertung) automatisch und veranlasst ggf. selbständig den lebensrettenden Elektroschock. Ein externer Herzschrittmacher, d.h. eine Unterstützung des Herzreizleitungssystems ist auch in dem neuen Defibrillator integriert.
„Ich freue mich für die Helfer unserer Bereitschaft Laatzen, die hier eine wunderbare Anerkennung und Wertschätzung ihres lebensrettenden Engagements erfahren, das bei uns ausnahmslos ehrenamtlich geschieht“, erklärt Michael Meyen, Regionsbereitschaftsleiter des DRK in der Region Hannover.

Wer Interesse an der ehrenamtlichen Mitarbeit bei der Laatzener DRK-Bereitschaft hat, kann sich im Internet unter www.DRK-LAATZEN.de informieren. (hent)

Philips HeartStart MRx - einige kleine Informationen zu den Geräten:

Die ehrenamtliche Bereitschaft des DRK Laatzen ist mit modernsten Überwachungseinheiten / Defibrillatoren vom Typ „Philips HeartStart MRx“ mit Vollausstattung für den Herz-Kreislauf ausgestattet worden.

Fünf-Kanal-EKG-Überwachung
Neben der so genannten Standard Fünf-Kanal-EKG-Überwachung ist auch ein für eine Herzinfarktdiagnostik maßgebliches 12-Kanal-Ableitung-EKG möglich. Daneben erkennt das Gerät selbständig Herzrhythmusstörungen, sogenannte Arrhythmien und dann diese schnellstmöglich interpretieren.

Pulsoxymetrie
Des weiteren können die DRK-Sanitäter mit dem neuen Gerät ebenfalls die Pulsoxymetrie zur Erfassung des Sauerstoffgehaltes im Blut und zur Erhebung der Pulsfrequenz der Notfallpatienten mit einem Finger- oder Ohrclip überwachen.

Kohlendioxidmonitoring
Zur verbesserten Überwachung von beatmeten Patienten ist an dem neuen Überwachungsgerät auch ein Kohlendioxidmonitoring für die Ausatemluft vorhanden.

Defibrillationsbetrieb
Mit dem neuen Defibrillator ist sowohl ein automatisch-externer als auch ein manueller Defibrillationsbetrieb möglich. Bei dem automatisch-externen Betrieb analysiert das Gerät anhand des Elektrokardiogramms (Herzrhythmusauswertung) automatisch und veranlasst ggf. selbständig den lebensrettenden Elektroschock. Auch ist ein externer Herzschrittmacher, d.h. eine Unterstützung des Herzreizleitungssystems, in dem neuen Defibrillator integriert.

Mit den neuen Geräten erhält die DRK-Bereitschaft eine erweiterte Palette von Überwachungsmöglichkeiten, die bei der Versorgung von Notfallpatienten genutzt werden kann. Für das DRK bedeutet die neue Gerätegeneration einen qualitativen Quantensprung: Die medizinischen Möglichkeiten im Einsatzdienst werden deutlich verbessert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.