Anzeige

Wichtige Siege zum Beginn der Tischtennis-Rückrunde

Die erste Mannschaft zeigt auch in der Rückrunde ihre Stärke.
Königsbrunn: PSV-Halle | Nachdem die 1. Herren vom Polizei SV Königsbrunn zum Abschluss der Tischtennis-Vorrunde doch etwas überraschend noch auf den ersten Platz überwinterten, startete die Rückrunde von der Pole Position, doch drei weitere Mannschaften spielten hier auf Augenhöhe um die Top-Platzierungen: TSV Balzhausen, Kissinger SC (je 14:4 Punkte) und VfL Günzburg (13:5 Punkte).

Zum Start der Rückrunde war der VfL Günzburg zu Gast. In der Vorrunde mussten die PSVler hier eine 6:9 Niederlage hinnehmen. In den Doppeln konnten Malchow/Oswald, Kienle/Weiser und Ruder/Berndorfer jeweils siegen, die Führung ausbauen konnten Enrico Malchow und Patrick Kienle mit deutlichen 3:0 Siegen. Beim Stand von 5:0 folgte eine Niederlage von Daniel Oswald (2:3) und auch Daniel Weiser musste sich im fünften Satz geschlagen geben. Daraufhin folgte ein Punkt von Daniel Ruder, ehe Andreas Berndorfer verlor. Zum etwas überraschend hohem 9:3 Heimerfolg konnten dann noch Kienle, Malchow und Oswald punkten.

Es folgte das Spitzenspiel auswärts beim TSV Balzhausen. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an. In den Doppeln ging es zunächst schwach los, obwohl Malchow/Oswald mit konzentrierter Leistung punkteten. Kienle/Weiser mussten nach zwei engen Sätzen dem Gegner zum 3:0 gratulieren. Auch Ruder/Haug konnten nichts ausrichten (0:3). In den Einzeln schien sich dieser Trend, trotz langer Ballwechsel auf Augenhöhe, durchzuziehen. Enrico Malchow und Patrick Kienle verloren je 1:3, Daniel Weiser 2:3. Ein scheinbar eindeutiger Zwischenstand mit 5:1 für Balzhausen. Um das Spiel nicht komplett aus der Hand zu geben, waren die Spiele von Daniel Oswald, Daniel Ruder und Jörg Haug äußerst wichtig. Alle drei gewannen in Folge ihre Spiele mit Kampf und Konzentration. Patrick Kienle konnte den gegnerischen Spitzenspieler überraschend klar 3:0 schlagen, ehe Enrico Malchow nach harter Arbeit und langen Ballwechseln verdient im fünften Satz punkten konnte. Somit gingen die Königsbrunner 6:5 in Führung gehen und waren wieder zurück. Daniel Oswald kämpfte sich nach einem 0:2 wieder ran, musste sich leider im fünften Satz geschlagen geben. Daniel Ruder gab alles, war jedoch schnell 0:2 hinten und verlor 1:3. Jörg Haug spielte sehr gut und konnte seinen zweiten Einzelsieg holen, ebenso Daniel Weiser. Somit ging es in das Schlussdoppel beim Stand von 8:7 für den PSV. In der Vorrunde war das Schlussdoppel zum 8:8 an Balzhausen gegangen. Diesmal konnten sich Malchow/Oswald im fünften Satz, nach sehenswerten Ballwechseln und viel Kampf, durchsetzen und somit sichert sich der PSV mit 9:7 zwei wichtige Punkte gegen den direkten Konkurrenten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.