Anzeige

U11 der Pinguine dominieren das zweite Turnier in Burgau

Zu schon beinahe nachtschlafender Zeit ging es am Samstag den 03.11.2018 zum zweiten Punktturnier der U11 Leistungsklasse B nach Burgau.
Wie schon beim letzten Turnier in Memmingen traf man an diesem Samstag Vormittag neben den Hausherren des ESV Burgau wieder auf die „Indianer“ des ECDC Memmingen. Da der EV Bad Wörishofen an diesem Tag spielfrei hatte, griff zum ersten Mal der VfE Ulm / Neu-Ulm ins Geschehen mit ein.

Zum ersten Bulli um 8:30 Uhr standen den kleinen Pinguinen das Team aus Burgau gegenüber. Da der ESV Burgau vor zwei Wochen schon mit 19:7 vom Eis gefegt werden konnte, nahm man sich auch heute wieder Großes vor. Es entwickelte sich schnell, eine von Königsbrunn einseitig geführte Partie, bei dem die Hausherren nicht viel entgegenzusetzen hatten. Geschossen wurde aus allen Lagen und so wurde der Burgauer Schlussmann unter Dauerfeuer genommen. Nach 30 gespielten Minuten und der ein oder anderen kleinen Unachtsamkeit auf Königsbrunner Seite verlies man das Eis mit einem verdienten 2:14 Sieg. Die ersten zwei Punkte des Tages waren im Sack!

Nach der üblichen Pause und einer kleinen Stärkung in der Kabine stand sich das Team der Brunnenstätter nun dem ECDC Memmingen gegenüber. Wie auch schon vor 14 Tagen tat man sich anfangs gegen Memmingen schwer. Der Allgäuer Schlussmann stand zunächst wie eine Wand zwischen den Pfosten und vereitelte eine Chance um die andere. Allerdings, von  der durchaus guten Leistung des Memminger Torhüters unbeeindruckt, stürmten die kleinen Pinguine weiter Richtung Memminger Kasten und konnten trotzdem sechs mal einnetzen. Im Gegenzug gelang auch Memmingen die Treffer 1-3. Das sollte allerdings nur Ergebniskosmetik bleiben und die nächsten beiden Punkte gingen nach dem 6:3 Sieg nach Königsbrunn.

Zum Abschluss des Vormittags stand nun Spiel 3 gegen den VfE Ulm / Neu-Ulm auf dem Spielplan. Auch hier entwickelte sich schnell ein Spiel das von Königsbrunn dominiert wurde. Allerdings wurde nicht mehr aus allen Lagen geschossen, sondern es wurden Pässe gespielt aus denen sich Kombinationen entwickelten, die zu Toren wurden. So, teilweise sehr schön herausgespielt, musste der Ulmer Goalie 13 mal hinter sich greifen. Aber auch der Ulmer Sturm blieb nicht untätig und konnte sich vier mal über ein Tor freuen. So stand es nach weiteren 30 gespielten Minuten 4:13 und Sieg Nummer 3 ging nach Königsbrunn.
Nach zwei Turniertagen stehen die kleinen Pinguine ungeschlagen, mit nur einem Punkt Verlust beim ersten Turnier gegen Bad Wörishofen an der Spitze der inoffiziellen Tabelle. Bleibt zu hoffen, dass die Kids des EV Königsbrunn auch beim kommenden Heimturnier am 10.11.2018 an die gezeigten Leistungen anknüpfen können! Spielbeginn ist an diesem Samstag um 11:30 Uhr. Der Eintritt ist natürlich frei.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 01.12.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.