Anzeige

Rückrundenauftakt der Kleinstschüler des EV Königsbrunn

  Nach einem erfolgreichen zweiten Platz in der Hinrunde, hieß es am 04.02.2017 auch für die Kleinsten des EV Königsbrunn wieder Schlittschuhe schnüren und Ausrüstung anziehen. Zum ersten Turnier der Rückrunde folgte man der Einladung des Augsburger EV's um auf DEL-Eis wieder ins Geschehen einzugreifen!
Neben dem bekannten Nachbarn aus Augsburg, der in der Hinrunde den Ersten Platz belegten, traf man an diesem Tag auf die Mannschaften des EV Lindau und des ESC Kempten.

Rückrundenauftakt gegen den AEV


Gleich zu Beginn des Turnier sah man sich den kleinen Panthern aus Augsburg gegenüber. In der Hinrunde konnte der AEV nie geschlagen werden. Einzig durch ein Remis konnte ein Punkt aus Augsburg entführt werden.
Schnell entwickelte sich ein Spiel, das von vielen Chancen auf beiden Seiten geprägt war. Beide Mannschaften wurden von ihren Goalies im Spiel gehalten. Dennoch konnten die kleinen Pinguine mit 0:1 in Führung gehen. Der Ausgleich durch den Augsburger Sturm lies aber nicht lange auf sich warten.
In der zweiten Hälfte des Spiels gelang abermals der Führungstreffer zum 1:2. Diese Führung sollte gehalten oder ausgebaut werden. Der Augsburger Schlussmann spielte hier aber nicht mit und lies kein weiteres Tor mehr zu. Im Gegenzug netzten die kleinen Panther kurz vor Schluss zum 2:2 ein und markierten so den Endstand.

Spiel 2 gegen des ESC Kempten

Die "Shark's" aus Kempten galten als die große Unbekannte in dieser Rückrundenserie. Doch schon kurz nach Anpfiff der zweiten Partie des Tages konnten die Pinguine zum 1:0 einnetzen. Kempten lies sich nicht einschüchtern und so entwickelte sich ein Spiel, bei dem für beide Mannschaften der Sieg nicht unmöglich schien. Für den letztlichen Endstand von 3:3 unentschieden müssen sich die Kemptener Kids allerdings beim Schiedsrichter bedanken, der zwei klare Königsbrunner Tore nicht gab. Ob es hier um Unvermögen oder Unwissenheit bei der Anwendung der Durchführungsbestimmungen handelte, bleibt wohl sein Geheimnis!
So blieb es auch in diesem Spiel bei nur einem mageren Punkt!

Schlußpartie gegen den EV Lindau

Wie zu erwarten, war Lindau der stärkste Gegner des Tages. Dennoch konnten die Königsbrunner Kufencracks gleich zu Anfang mit 1:0 in Führung gehen. Doch das wollten die Kids des EVL nicht auf sich sitzen lassen und fingen an, Eishockey zu spielen. Viele schöne Spielzüge brachten die Lindauer immer wieder gefährlich vor das Königsbrunner Tor und natürlich wurde auch die ein oder andere Chance verwandelt. Dies aber motivierte scheinbar die Kids des EVK und plötzlich wurde auch auf Königsbrunner Seite Eishockey gespielt. Doch bis zur Schlusssirene mussten die Königsbrunner Goalies zehn mal hinter sich greifen. Allerdings erarbeiteten sich die kleinen Pinguine auch die ein oder andere Möglichkeit und konnten noch zwei mal ein Tor auf den Spielbericht bringen. Endstand des Spiels 10:3 aus Lindauer Sicht.

Rückblickend hilft nur Mund abwischen und die nächsten Turniere nutzen!
Aktuell kann man nur Kempten in der Tabelle hinter sich lassen. Lindau belegt im Moment Platz 1 und der AEV Platz 2. Schon am 11.02.2017 steht das zweite Turnier der Serie auf dem Programm. Diesmal auf heimischem Eis. Spielbeginn ist um 11:30 Uhr in der Hydrotec Eisarena. Die Kinder freuen sich auf lautstarke Unterstützung! Der Eintritt ist natürlich frei!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.