Anzeige

Punktrunde ungeschlagen beendet

  Königsbrunn: Hydro Tec Eisarena | Zum letzten Punktspiel der Saison 2019/20 standen am 29.02.2020 um 11:30 Uhr die U13 Mannschaft des EV Königsbrunn auf heimischem Eis den Gästen des ESV Burgau gegenüber. Wie schon in den vergangenen Spielen traten die Königsbrunner Kids auch an diesem Tag wieder als klare Favoriten an.

Während den ersten Minuten plätscherte das Spiel ohne nennenswerte Vorkommnisse vor sich hin. Zwar hatte man seinen Gegner ohne größere Probleme im Griff, dennoch dauerte es fast sechs Minuten, bis sich die kleinen Brunnenstädter des erste mal, durch Luca Baier (#21), über etwas zählbares freuen konnten. Kaum eine Minute später konnte Liam Meints (#6 Doppellizenzspieler HC Landsberg) auf 2:0 erhöhen. Nun flachte das Spiel des EVK wieder ab und es wurde nur das nötigste unternommen, um den Gegner weiter im Griff zu haben. Das ging auch bis zur 18. Minute gut. Dann setzte der Burgauer Sturm zum Gegenschlag an und verkürzte auf 2:1. Dieser Zwischenstand markierte auch gleichzeitig den Endstand des ersten Drittels.

Vom Gegentreffer scheinbar wachgerüttelt, kam die Mannschaft des EVK nach der ersten Pause zurück aufs Eis. Nun versuchten die Pinguine mit dem ein oder anderen Spielzug vor das gegnerische Tor zu kommen. Das sollte auch bald zum Erfolg führen. In den Minuten 23 und 29 konnte durch Luca Falkenberger (#8 Doppellizenzspieler HC Landsberg) die Treffer drei und vier auf das Königsbrunner Konto verbucht werden. Keine vier Minuten später überwand Luca Baier (#21) auf Zuspiel von David Gerner (#18) den Burgauer Schlussmann. Den letzten Treffer des Mitteldrittels zum Zwischenstand von 6:1 wurde abermals von Liam Meints (#6) erzielt. Letztlich hat der ESV Burgau es den guten Leistungen des eigenem Goalis zu verdanken, dass dieses Drittel nicht noch torreicher für Königsbrunn ausfiel.
Der Beginn des letzten Spielabschnittes verzögerte sich auf Grund einer Handverletzung von Königsbrunns Torfrau Annika Kraft. Annika bekam wären des zweiten Drittels einen der wenigen Schüsse so unglücklich auf die Hand, dass sie auf Grund von Schmerzen nicht mehr weiter spielen konnte. Da an diesem Spieltag aber kein zweiter Goalie auf der Bank saß, musste sich ein Feldspieler Annikas Ausrüstung anlegen. Diese Aufgabe übernahm Mika Hierhammer (#13), der bei diesem Spiel sein Debüt im Tor gab. Nun hieß es für die Königsbrunner Mannschaft verteidigen was das Zeug hält. Auch Burgau erkannte die Chance und warf nochmal alles nach vorn. Schon kurz nach Drittelbeginn konnten die Gäste den neuen Königsbrunner Schlussmann prüfen, doch der parierte mit einer Glanzparade. Einige der gegnerischen Angriffe konnten aber auch zu einem Konter genutzt werden. So erhöhte in Minute 42 David Gerner (#18) auf 7:1. Weitere neun Minuten konzentrierte sich Königsbrunn darauf, Mika bei seiner neune Aufgabe so gut wie möglich zu unterstützen, konnte aber einen Alleingang in Minute 53 nicht verhindern. So erhöhte Burgau auf 7:2. Das sollte aber neben einem weitern Königsbrunner Treffer durch Robin Wolf (#10) zum 8:2 der letzte Treffer des Spiels bleiben.

So beenden die U13-Spieler des EV Königsbrunn die Punktrunde mit 16 Siegen in 16 Spielen und bleiben damit ungeschlagen.

Als nächster und letzter Pflichttermin der laufenden Saison steht nun das Endturnier der U13 Bezirksliga in Moosburg auf dem Plan. Spielbeginn in Moosburg ist am 15.03.2020 um 10:00 Uhr. Dort treffen die Pinguine dann auf die Erstplatzierten der drei anderen Bezirksligagruppen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 04.04.2020
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.