Anzeige

PSV Königsbrunn erkämpft sich Sieg gegen Post SV Augsburg

Herren 1 (v. l.) Christian Brozatis, Daniel Oswald, Marian Weser, Daniel Ruder, (vorne v. l.)Daniel Weiser, Niranjan Kanagasundaram
Königsbrunn: PSV-Halle | Die Rückrunde startete für den PSV Königsbrunn auswärts gegen den Post SV in Augsburg. Der Post SV lief mit zwei neuen Gesichtern (Daniel Kress und Thorge Boerma) auf. Der PSV Königsbrunn musste im Spiel gegen Post als auch zukünftig verletzungsbedingt in der Rückrunde auf die Nummer eins, Christian Brozatis, verzichten.

Im ersten Doppel gewannen Siegfried Geiger und Niranjan Kanagasundaram mit 3:0 gegen Rainer Gerstmeyr und Walter Zens. Im Doppel zwei verloren Daniel Oswald und Korbinian Kranzfelder mit 0:3 gegen Aydin Tezel und Daniel Kress. Im dritten Doppel konnten Daniel Weiser und Marian Weser mit 3:1 die Führung zum 2:1 ausbauen.

Daniel Oswald eröffnete gegen Aydin Tezel die Einzelspiele und konnte von Anfang an überzeugen, dem Post´ler Parole bieten und zum Schluss mit 3:2 als Sieger vom Tisch gehen. Siegfried Geiger verlor ein sehr enges Match (12:10, 11:6, 14:12) gegen einen abwehrstarken Rainer Gerstmeyr. Daniel Weiser erkämpfte sich gegen Daniel Kress schöne Ballwechsel; doch leider verlor er mit 0:3. Niranjan Kanagasundaram konnte seine überaus starke Form über die Feiertage und Neujahr behalten und gewann gegen Walter Zens mit 3:2. Korbinian Kranzfelder kämpfte sich nach einem 0:2 Rückstand gegen einen motivationsstarken Spieler, Thorge Boerma, super zurück musste aber dann im fünften Entscheidungssatz mit 9:11 als Verlierer vom Tisch gehen. Marian Weser spielte gegen Erich Trepl stark, musste sich dann jedoch dem Routinier im fünften Satz mit 2:3 geschlagen geben.

Zwischenzeitlich stand es 5:4 für den Post SV. Siegfried Geiger spielte gegen Aydin Tezel ein super Spiel und konnte mit 3:1 den Ausgleich zum 5:5 herstellen. Daniel Oswald konnte gegen einen überaus starken Rainer Gerstmeyr nichts ausrichten und ging mit 0:3 als Verlierer vom Tisch. Niranjan Kanagasundaram gewann in einer Klasse Partie mit 3:0 gegen Daniel Kress. Daniel Weiser spielte gegen Walter Zens eine gute Partie musste sich aber mit 1:3 geschlagen geben. Marian Weser zog sich in der Mitte des Spiels gegen Thorge Boerma eine Zerrung im rechten Fuß zu, konnte bis zum Schluss weiterkämpfen und gewann mit 3:2. Korbinian Kranzfelder, der gegen den Routinier Erich Trepl ran musste, konnte von Beginn an zeigen, dass er in diese Liga gehört und gewann ein wichtiges Spiel mit 3:2. Zu diesem Zeitpunkt stand es 8:7 für den PSV Königsbrunn.

Die Mannschaft spürte nun es konnte eine Sensation werden gegen den Post SV Augsburg zu gewinnen. Das Entscheidungsdoppel stand an. Siegfried Geiger und Niranjan Kanagasundaram machten sich gegen Aydin Tezel und Daniel Kress, warm. Die beiden PSV´ler konnten mit 3:0 als Sieger vom Tisch gehen. Nach einer guten Mannschaftsleistung schafften Sie den Sensations-Sieg mit 9:7. Es waren wichtige Punkte gegen den Abstieg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.