Anzeige

PSV Herren mit jungen Neuzugang und Rückkehrern

v.l. Daniel Weiser, Jürgen Hoffmann - Abteilungsleiter und Patrick Kienle
Königsbrunn: PSV-Halle |

Erfolgreicher Start in die Punktrunde – frühes Pokal-Aus

Zur neuen Saison 17/18 verstärkt Patrick Kienle die erste Herrenmannschaft in der 1. Kreisliga. Der 20-Jährige wechselte vom TSV Königsbrunn zum Polizei SV Königsbrunn. Daniel Weiser kehrte zu seinem Heimatverein zurück und auch Marian Weser, der längere Zeit pausierte, spielt nun wieder aktiv mit.

Das erste Punktspiel konnten die PSV-Herren trotz Urlaubsausfälle für sich entscheiden. 9:5 hieß es am Ende gegen Augsburg-Hochzoll V. Besonders hervorzuheben waren an diesem Abend Florian Siegwart und Neuzugang Patrick Kienle, die beide Einzel gewinnen konnten und auch in den Doppeln erfolgreich waren.

Siegwart/Haug konnten sich durchsetzen, Kranzfelder/Ruder Fritz mussten sich gegen das Gegnerische 1er Doppel geschlagen geben und Kienle/Weser konnten sich nach 0:2 Satzrückstand zurückkämpfen und gegen routinierte Gegner im fünften Satz gewinnen. Für weitere Punkte zum 9:5 Endstand sorgten Marian Weser, Kapitän Korbinian Kranzfelder, Fritz Ruder und die schon erwähnten vier Punkte von Siegwart und Kienle.
Auch das zweite Spiel in der Punktrunde konnte man erfolgreich für sich gestalten. Durch eine starke Mannschaftsleistung gegen den DJK Pfersee musste sich nur Daniel Weiser, der keinen guten Abend hatte, zweimal geschlagen geben. Alle drei Doppel konnten gewonnen werden und durch Punkte von Florian Siegwart, Korbinian Kranzfelder, Patrick Kienle, Marian Weser und Daniel Ruder hieß es am Ende 9:3.

Frühes Ende in der Pokalrunde

Ein paar Tage nach dem 9:3 ging es im Pokalmodus gegen Pfersee. Dieses konnten Daniel Weiser, Florian Siegwart und Korbinian Kranzfelder nach relativen engen Spielen leider nicht gewinnen und mussten sich mit 4:3 dem Gastgeber geschlagen geben.

Das nächste Heimspiel gegen den SSV Bobingen stand an. Hier konnten man nach Doppel, durch Siege von Weiser/Kienle und Kranzfelder/Ruder 2:1 in Führung gehen. Siegwart/Haug verloren knapp gegen ein gutes Einser Doppel. In der ersten Einzeln wurde die Führung weiter ausgebaut. Durch die Punkte von Daniel Weiser, Korbinian Kranzfelder, Patrick Kienle, Daniel Ruder und Jörg Haug stand es zwischenzeitlich 7:2 für den PSV. Weiser konnte eine 2:0 Satzführung nicht „heimbringen“ und verlor das Spiel im fünften Satz etwas unglücklich, aber nicht unverdient. Siegwart und Kranzfelder konnten danach mit deutlichen Siegen den Sack zumachen – 9:3 hieß es somit am Ende gegen Bobingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.