Anzeige

Piste hat gehalten–Rennen aus der Ziener-Rennserie erfolgreich durchgezogen

Trainer Heiko Dieterich mit seiner Mannschaft

SC-Königsbrunn als Rennveranstalter für Slalom in Unterjoch


Unter nicht ganz einfachen Bedingungen richtete der SC-Königsbrunn am 11.03. 17 einen Slalom in 2 Durchgängen mit 101 Teilnehmern aus. Da es in den Tagen zuvor ordentlich geregnet hatte, bestand die Gefahr, dass die Piste vor allem bei den älteren Jahrgängen nicht halten oder sogar einbrechen würde. Am Samstag war zwar strahlender Sonnenschein und über Nacht die Schneedecke genügend durchgefroren, dennoch ließ man, auch wegen der zu erwartenden Temperaturen, zuerst die Jahrgänge ab U14 –U18 starten und dann erst die jüngeren Rennläufer ab U10. Diese Entscheidung erwies sich als positiv: ohne große Unterbrechung konnten 2 Läufe schnell durchgezogen werden. Dies war auch deswegen möglich, weil einige wichtige Helfer-Rutscher von Dietmannsried und Altusried und das ASV-Nord Trainer-Team mit Konrad Herbert als Kurssetzer gewonnen werden konnten, um kurzfristige ungeplante Personalausfälle beim SC Königsbrunn zu kompensieren. Die Rutscherteams um Georg Regler hatten auch alle Hände voll zu tun, um die Piste instand zu halten. Allen Helfern an dieser Stelle herzlichen Dank!
Dieterich Somma erreichte als einzige Königsbrunnerin einen Podestplatz mit Platz 1 in U12w und erzielte mit ihrer Laufzeit auch die Schülerbestzeit (weiblich). Oppenländer Lea-Sofie hatte leider im 1. Lauf einen Fahrfehler, der sich auch durch die gute Zeit im 2. Lauf (drittbeste Zeit) nicht mehr ausbügeln ließ. Sie kam auf den 7. Platz. Noch mehr Pech hatte Bartl Charlotte, die wegen Torfehler disqualifiziert wurde.
Die weiteren Platzierungen:
Bartl Friederike (U10 w) 12. Platz; Kuchenbaur Fabian (U12m) 5. Platz, Müller Maximilian (U12m) 10.Platz; Maurer Jakob (U14m) 5.Platz;
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.