Anzeige

Pinguine Kleinstschüler Dritte in Peißenberg

Dank eines überzeugenden 7:1 gegen den EHC München sicherten sich die Kids um Trainerin Manuela Bischof jetzt einen guten dritten Platz beim Freundschaftsturnier in Peißenberg.

Zum Auftakt setzte es eine 1:14 Niederlage gegen die körperlich und spielerisch überlegenen Germeringer. Hier war nichts zu holen für die Kleinstpinguine die mit den Jahrgängen 2003 – 2007 angetreten waren.

Doch nach einer motivierenden Kabinenansprache hatten die ESV-Kids diese Auftaktniederlage schnell weggesteckt. Beherzt und mannschaftlich geschlossen zeigten die Kufenkracks im folgenden Spiel gegen München ihr ganzes Können und kamen zu einem nie gefährdeten 7:1 Sieg.

Spielerisch und kämpferisch sicher der Höhepunkt war das abschließende Spiel gegen die Gastgeber aus Peißenberg. Zwar machte sich auch hier das urlaubsbedingte Fehlen einiger 2003er Kinder bemerkbar, aber trotzdem boten die Pinguine eine klasse Partie. Das Highlight waren schließlich drei Tore innerhalb einer Spielminute. Das sieht man nicht alle Tage. Genauso beeindruckend waren eins ums andere Mal die tollen Paraden der ESV-Torhüter sowie das Abwehrbollwerk der Königsbrunner. Somit konnte die 3:7 Niederlage sportlich als ein achtbarer Erfolg gewertet werden.

Der dritte Turnierplatz macht Mut für die nun anstehende Punkterunde, bei der die Pinguine auf die Nachbarn des AEV Augsburg sowie Wanderers Germering und ERSC Ottobrunn treffen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 07.12.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.