Anzeige

Laura Kirschner für die Europameisterschaft 2019 in Israel nominiert

Der Trainer Wlad Ljubimov (hinten) übergab mit einer Israel-Torte die freudige Nachricht der EM-Nominierung an seine Schützlinge mit v.l. Emelie Brauchle, Laura Kirschner und Lucia Gaag.
 
(Foto: Tanja Liedert)

Die 11-jährige Königsbrunnerin Laura Kirschner und ihre Sportakrobatikpartnerinnen Lucia Gaag und Emelie Brauchle vom TSV Friedberg sind im Besitz der Tickets und vertreten vom 20. – 27.10. die deutschen Farben in Holon, der Metropole südlich von Tel Aviv.

Die Sportakrobatik beim TSV Friedberg sorgt bekanntlich für Schlagzeilen, nicht zuletzt durch herausragende Leistungen bei nationalen wie internationalen Wettkämpfen. Auch in diesem Jahr setzt sich die Erfolgsserie der jungen Mädchen fort, was keinesfalls eine Selbstverständlichkeit war. Nach dem Weggang der Heimtrainerin Nina Wente im November letzten Jahres befand sich die Abteilung der Sportakrobatik des TSV Friedberg in einer schweren Situation, in welcher die Zukunft der Sportlerinnen ungewiss war. Hoch anzurechnen sei dabei der Wille der Akrobatinnen weiterzumachen und mit hohem Ehrgeiz ihre Ziele zu verfolgen und dafür hart zu arbeiten. Alles Eigenschaften, welche durch die langjährige Trainerin Nina vorgelebt wurden und sich die Sportlerinnen einverleibt haben. Umso stolzer macht es einen zu sehen, wie die eigene Arbeit ihre Früchte trägt. An dieser Arbeit anknüpfend konnte der TSV Friedberg einen hauptverantwortlichen Trainer für sich gewinnen. Seit März dieses Jahres engagiert sich Wlad Ljubimov ehrenamtlich in der neuen Rolle als Trainer für die Sportakrobatik. Nach einer kurzen Kennenlernphase ging es recht schnell an die Vorbereitung der bevorstehenden Wettkampfsaison. Hierfür wurden auch hochgesteckte Ziele gesetzt, unter anderem die Teilnahme an der diesjährigen Age Group Europameisterschaft für das Jugend-Trio mit Laura Kirschner Lucia Gaag und Emelie Brauchle. Als Voraussetzung für die Nominierung wurden die Teilnahmen an internationalen Turnieren sowie an den Deutschen Meisterschaften mit konstanten und überzeugenden Leistungen festgesetzt. Als Auftakt diente der internationale Acro Cup in Albershausen, bei dem sich die drei Mädchen in einer höheren Altersklasse, der Junioren 1 unter den besten drei deutschen Formationen, teilweise führend, einordnen konnten. Mit hohen Ambitionen ging es bereits einen Monat später auf die Deutschen Meisterschaften der Jugend in Wilhelmshaven. Der Favoritinnenrolle gerecht beenden Lucia, Emelie und Laura die Qualifikationswettkämpfe mit den gezeigten Balance- und Tempoübungen auf dem ersten Platz. Da nur diese beiden Disziplinen für die internationale Altersklasse der Age Group relevant sind, haben die drei Mädchen damit den ersten Fuß in die Tür auf dem Weg zur Nominierung gesetzt. Mit dem letzten Wettkampf vor der Sommerpause, den Deutschen Meisterschaften der Junioren 1 in Aachen, konnten Lucia, Emelie und Laura nochmals ihre Ambitionen auf den Platz in der Nationalmannschaft unterstreichen. Der Wettkampf verlief für die Drei nicht ganz fehlerlos, aufgrund der hohen Anspannung und dem Wissen über die Gewichtung dieses Wettkampfes. Nichtsdestotrotz erkämpfte sich das Trio den obersten Podestplatz in der Tempoübung und wurde somit Deutscher Meister unter den Damengruppen der 12 bis 18-jährigen.
Die Friedberger Akrobatinnen präsentierten sich im ersten Halbjahr 2019 höchst flexibel durch die reibungslosen Übergänge von verschiedenen Altersklassen und die damit verbundenen höheren Anforderungen der jeweils höheren Altersklassen. Wodurch sie bereits heute ihr Potenzial und die Bestätigung dessen für das nächste Wettkampfjahr gezeigt haben. Zunächst stand aber die Nominierung für die diesjährige EM aus. Das Warten auf die Entscheidung des Deutschen Sportakrobatik Bund Gremiums unter Nationaltrainer Igor Blintsov, über die Zusammenstellung der deutschen Nationalmannschaft war sowohl für die Sportlerinnen als auch deren Eltern sehr nervenaufreibend. Und als wäre es abgesprochen, veröffentlichte der DSAB die Nominierungsliste am 4. Juli, am 16. Geburtstag von Emelie. Das Trio Lucia Gaag, Emelie Brauchle und Laura Kirschner stehen auf dieser Liste. Ein schöneres Geschenk hätte sich die 16-jährige Akrobatin vermutlich nicht träumen lassen. Es ist vor allem der Beweis dafür, dass sich die harte Arbeit und die hohe Investition der Freizeit sowie das Festhalten an Zielen mit dem entsprechend notwendigen Durchhaltevermögen zum Schluss rentiert.


Finalübung bei der Deutschen Juniorenmeisterschaft in Aachen (23.06.2019) 


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.




Wichtige Vorbereitungen beginnen bereits in den Sommerferien

Bevor es im Oktober 2019 zur Europameisterschaft nach Israel geht, stehen in den Sommerferien wichtige Bundeskaderlehrgänge mit der Nationalmannschaft in Pfungstadt (Hessen) und ein Trainingslager in Varna, Bulgarien an. Zum Ende der Sommerferien ist ein Internationaler Vorbereitungswettkampf in Polen geplant.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.FUPA | Erschienen am 05.08.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.