Anzeige

Königsbrunner Polizei-Judoka haben einen neuen Übungsleiter; Philipp Schwalber besteht Prüfung

Bild (Volker Leitermeier): Stolz präsentierte der frischgebackene Judo-Übungsleiter Philipp Schwalber (im weißen Judoanzug am Boden mit Partner Alexander Ragulin - blauer Anzug) einem Teil der Erwachsenengruppe einen Armhebel, den Inhalt seiner Lehrprobe.
Die Judoabteilung hat mit dem 19-jährigen Philipp Schwalber nun einen weiteren ausgebildeten Trainer-C. Vom Prüfungsteam des Bayerischen Judo-Verbandes erhielt der Königsbrunner Braungurt eine sehr gute Rückmeldung und schloss seine Lehrprobe mit der Note zwei ab.

Philipp hat bereits vor 13 Jahren mit dem Judo begonnen. Er engagiert
sich seit geraumer Zeit auch als zuverlässiger Übungsleiterhelfer in den Anfängerkursen beim Polizei-SV Königsbrunn, die sein Vater Marc leitet.

Vor zwei Jahren erhielt er dafür sogar den "Jugend-für-Jugend-Pokal" der Judoabteilung. Die gesamte Trainerschaft freut sich über einen weiteren "Trainer-Kollegen", die Vorstandschaft schätzt das große Interesse von jungen Judoka, die sich auch für andere im Ehrenamt einsetzen wollen und stellt dafür alle erforderlichen Voraussetzungen bereit.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 06.07.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.