Anzeige

Judonachwuchs in Lindau erfolgreich

Gute Ergebnisse erzielten die Nachwuchsjudoka des Polizei SV Königsbrunn bei den Schwäbischen Meisterschaften in Lindau.
Sechs Kämpfer der Altersklasse U10 und neun Athleten bei der U12 Klasse, erfreulich davon sieben Mädchen, kämpften um Meisterehren. Abteilungsvize und Trainer Volker Leitermeier, Trainer Peter Albrecht, Wettkämpfer Alexander Ragulin und einige judoerfahrene Eltern sahen ein gutes Ergebnis.

Bei über 150 angetretenen Judoka konnten die KämpferIinnen Ragulin Anita, Feuchter Alexandra und Anselm Matthias den ersten Platz erreichen.

Zweitplatzierte in ihren Alters- und Gewichtsklassen wurden Albrecht Marie, Meyer Marcel, Fetsch Matthias und Schmid Elias.

Auf´s Stockerl schafften es ebenfalls Fetsch Melissa, Kindsvater Ilja, Potschak Freyja und Leitermeier Emily. Das gute Ergebnis rundeten mit vierten Plätzen die

Judoka Rugatschov Nikita, Olbrich Richard, Vogl Magdalena und Friedrich Leon ab.

Dass bei dieser Meisterschaft 10 Prozent der KämpferIinnen vom Polizei SV antraten ist neben einer intakten Trainerschaft besonders dem Engagement und Fahrbereitschaft der Eltern zu verdanken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.