Anzeige

Eishockey – Beim allerletzten Spiel der Saison zauberten die Kids nochmals tolles spannendes Eishockey aufs Eis

Beim allerletzten Spiel für die Saison 2012/2013 der Königsbrunner Pinguin-Kleinschüler gegen die Peißenberger Eishackler zauberten die Kids nochmals richtig tolles spannendes Eishockey aufs Eis.

Obwohl sich die Peißenberger im ersten Drittel mit 4 Toren in Führung schossen und die Pinguine mit nur 1 Treffer antworten konnten, kamen die Brunnenstädter gestärkt und motiviert aus der Kabine und nahmen den Kampf erneut auf. Ab dem zweiten Drittel bis zur letzten Spielminute zeigten beide Teams schöne Spielkombinationen und den Willen zum Siegen. Auch wenn die Peißenberger läuferisch und im Zusammenspiel etwas besser waren, konnten die Pinguine immer wieder retten, was aber ohne die hervorragende Leistung des Goalis nicht möglich gewesen wäre. Eine Schwäche der Pinguine ist einfach die Abwehr. Im zweiten Drittel verzeichnete jedes Team 2 Treffer und im letzten Drittel jedes Team 3 Treffer.

Auch wenn die Königsbrunner Kleinschülern in dieser eigentlich ausgeglichenen Partie 6:9 verloren haben, zeigten beide Teams faires spannendes Eishockey. Ja, auch die Schiris haben in diesem Spiel einen sehr guten Job gemacht. Danke!


ESV Pinguine Königsbrunn : TSV Peißenberg 6:9
Strafzeiten: ESV Pinguine Königsbrunn 4 Min., TSV Peißenberg 4 Min.



Tja, damit schließen die Pinguin-Kleinschüler der Meldeklasse B Gruppe West die Saison 2012/2013 vor dem ECDC Memmingen mit dem 5. Platz ab.

1. Platz EV Lindau
2. Platz EV Bad Wörishofen
3. Platz TSV Peissenberg
4. Platz HC Landsberg
5. ESV Königsbrunn
6. Platz ECDC Memmingen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.