Anzeige

Doppelsieg durch Geschwisterpaar

Rennmannschaft des SC-Königsbrunn mit Chef-Trainer Bernhard Vogg

SC Königsbrunn richtet Riesenslalom in Unterjoch aus

Nach dem 3. Rennen aus der Serie Schöffel-Kids-Cup liegt der SC Königsbrunn mit einer Gesamtpunktzahl von 340 Punkten auf Rang 2 hinter dem DJK Leitershofen (370Punkten).
Bei besten Schnee-und Wetterbedingungen richtete der SC Königsbrunn das 3. Rennen, einen Riesenslalom in Unterjoch am Spieser aus. 18 Tore hatte Kurssetzer und Cheftrainer Bernhard Vogg mit einer Streckenlänge von 600 m für 142 gemeldete Teilnehmer gesteckt. Unter Rennleiter Herbert Schröter waren 25 Helfer im Einsatz, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Die Zeitnehmer Reinhard Rausch und Carsten Markgraf waren wie immer routiniert und gewährten eine professionelle Zeitmessung.

Konstante Leistungen und sichere Punktelieferanten waren bisher in allen 3 Rennen die Geschwister Maja (Kinder U8) und Somma Dieterich (Kinder U12), die beide den 1. Podestplatz belegten; kurioserweise dicht gefolgt vom 2. erfolgreichen Geschwisterpaar des SC-Königsbrunn, Amelie (Kinder U8) und Angelina (Kinder U12) Markgraf, beide auf dem 2. Platz.

Auch Lea-Sofie Oppenländer (Schüler U14) freute sich über eine erneute Platzierung auf dem 1. Podestplatz. Nachdem sie bereits beim 2. Rennen in Ehrwald ihre Altersgruppe gewonnen hatte, stehen die Aussichten nun gut, dieses Jahr die Gesamtwertung zu gewinnen.

Bei den Jungs dominierte ganz souverän Sebastian Witschas (Kinder U14) auf Platz 1 und errang mit einer Zeit von 1:04,18 die Schülerbestzeit. Bei den Mädchen fuhr Lea Marie Wieland(U16) vom TSV Gersthofen die Schülerbestzeit mit einer Zeit von 1:05,89 ein.

Ebenfalls einen Pokalplatz errang Fabian Kuchenbauer (Kinder U12), der sich in jedem der Rennen steigerte und so vom 4. auf den 3. und nun auf den 2. Platz heranfuhr. Auch er hat gute Chancen, bei der Gesamtwertung ganz vorn dabei zu sein. Auch die weiteren Platzierungen trugen zum guten Gesamtabschneiden der Mannschaft bei:
Bartel Friederike (Kinder U10) 8.Platz ; Prassek Pia (Kinder U12) 12. Platz; Müller Max (Kinder U12) 9. Platz; Bartel Charlotte (Schüler U14) 6. Platz ; Mauer Jakob fiel leider im 1. Durchgang durch einen Sturz unglücklich aus.
Die Tagesbestzeit mit 1:03,50 ging an Gah René vom TSV Schwaben Augsburg und an

Cheftrainer Bernhard Vogg freut sich: „das Super-Ergebnis meiner Mannschaft zeigt, dass sich der Trainingsaufwand gelohnt hat.“
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 04.03.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.