Anzeige

Der EHC fährt jetzt Toyota

Die Vorstände beider Vereine bedanken sich bei Martin Schuster von Toyota Schuster. (v.l.n.r. 1. Vorstand EV Königsbrunn Sascha Schuster, 1. Vorstand EHC Königsbrunn Willi Bertele, Martin Schuster, 3. Vorstand EHC Tim Bertele)
Königsbrunn: Hydro-Tech Eisarena | Die Verantwortlichen des EHC Königsbrunn sind sichtlich stolz. So wurden dem Verein am Samstag drei neue Kleinbusse von Toyota Schuster übergeben. Ermöglicht wurde die Zusammenarbeit durch den Inhaber des Autohauses, Martin Schuster, welcher sich erstmalig im Königsbrunner Eishockey engagiert. Die Busse mit neun Sitzplätzen vom Typ Proace sind künftig jedes Wochenende bei den Auswärtsfahrten des EHC im Einsatz und werden im Rahmen des Kooperationsvertrags zusätzlich dem EV Königsbrunn zur Verfügung gestellt. Die Vorstände der beiden Königsbrunner Eishockeyvereine bedankten sich vielmals beim Autohaus Schuster, für beide bedeutet das eine deutliche Kostenreduzierung im Bereich Auswärtsfahrten.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 06.10.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.