Anzeige

BHC Königsbrunn - Weibliche D1-Jugend: Eine Woche später bereits der nächste Spieltag mit 4 Punkten für Königsbrunn

Am vergangenen Sonntag mussten die Mädels bereits wieder nach Gundelfingen. Leider hatten wir im Hinspiel gegen Gundelfingen in den letzten Sekunden noch einen Punkt dort gelassen und so hofften wir auf einen Gewinn in der Rückrunde.


Leider liefen die Vorbereitungen für diesen Spieltag nicht glücklich. Erneut konnte unsere Torwartin nicht zum Einsatz kommen und Mona aus den C-Mädels konnte uns auch nicht aushelfen, so dass wir mit nur einer Torwartin, Annalena, zu den Spielen anreisten. Auch aus unserer D2-Mannschaft konnten wir keine Spielerinnen nachziehen, da diese zeitgleich spielten und ebenfalls 8 Krankmeldungen hatten.

Erschwerend kam dann noch dazu, dass die eingeteilten Schiedsrichter nicht erschienen sind und das Spiel mit 15minutiger Verspätung erst angepfiffen werden konnte, nachdem sich die beiden Trainerinnen darauf geeinigt hatten, dass diese das Spiel pfeifen würden. So mussten die Königsbrunner Mädels von einer Mutter – hierfür vielen Dank an Ute – gecoacht werden.

Spielten die Mädels am letzten Wochenende noch superklasse, war davon heute leider nicht mehr viel zu sehen. Schwerfällig und man hatte den Eindruck, dass die Mädels sehr müde sind, fand man nur ins Spiel…… Angriffspässe wurden ins Leere oder zu den Gegner gespielt, gut herausgespielte Torchancen nicht verwertet und in der Abwehr waren auch müde Beine zu sehen, und so machte man sich das „Handball-Leben“ selber schwer. Trotzdem kämpften sich die Mädels zur Halbzeit durch eine habwegs gute Abwehrleistung einen 10:6 Vorsprung heraus. Diesen konnte man dann durch die 2. Halbzeit halten und so endete das Spiel mit einem 20:15 Sieg für die Königsbrunner Mädels.

Im 2. Spiel des Spieltages stand dann die Mannschaft des TSV Meitingen auf der Gegenseite. Aufgrund einer Begegnung im letzten Sommer auf einem Turnier wussten wir schon, dass wir hier nicht unbedingt „leichtes Spiel“ haben, obwohl wir in der Hinrunde deutlich gewonnen hatten.

Und so startete das Spiel auch gleich mit einem 3:0 Rückstand, den wir nur sehr schwer einholen konnten, da wir uns auch im Angriff gegen die sehr defensiv spielenden Meitinger keine richtigen Torchancen erspielen konnten. Zur Halbzeit hatten sich die Mädels zumindest an ein Unentschieden (Spielstand 3:3) herangespielt. Erstmalig übernahm der BHC erst um die 20. Spielminute erstmalig die Führung, die aber gleich wieder – nach einem Time-out der Wertinger Trainerin – an Wertingen abgetreten werden musste. Erst nach einem Time-out der Königsbrunner in der 23. Spielminute gelang es im anschließenden Spiel den Königsbrunner mit 2 Toren davonzuziehen und in der 30. Minute mit einem 15:11 nach Hause zu spielen. Schön gespielt war es sicherlich nicht, aber gekämpft haben die Mädels bis zur letzten Minute und so den Sieg verdient. Auch heute haben wieder alle Feldspieler Tore erzielt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.