Anzeige

Theater für alle!

Intendant André Bücker, Schulleiterin Eva Focht-Schmidt

Das Gymnasium Königsbrunn wird Kooperationsschule des Staatstheaters Augsburg


Seit dieser Woche hängt im Eingangsbereich der Schule eine neue Urkunde, dekorativ gerahmt. Sie weist das Gymnasium Königsbrunn als offizielle Kooperationsschule des Staatstheaters Augsburg aus und besiegelt damit eine langfristige, verlässliche Zusammenarbeit zwischen Theater und Schule.

Beim Theaterfest im Martinipark unterzeichnete Schulleiterin Eva Focht-Schmidt zusammen mit acht weiteren Schulleitern aus Schwaben die Vereinbarung. Sie ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern, das Theater mit seinen Ausrichtungen Schauspiel, Musiktheater, Ballett und Konzert in unterschiedlicher Weise zu erleben.
Im Interview mit dem Bayerischen Rundfunk betonte die Schulleiterin, dass ihr die Zusammenarbeit sehr viel bedeute, Theaterleben und Musik seien wertvoll für den Unterricht.

In jeder Jahrgangsstufe findet nun einmal pro Schuljahr ein „Theatererlebnis“ statt. So werden alle fünften Klassen eine Aufführung des diesjährigen Weihnachtsstücks „Die rote Zora“ besuchen, zwei achte Klassen erhalten Besuch vom „Schwalbenkönig“ - einem Klassenzimmerstück, bei dem sich der Schauspieler mitten unter die Schüler setzt.

„Auf diese Weise können wir den Schülerinnen und Schülern traditionelle und experimentelle Spielformen näherbringen“, freut sich die Deutschlehrerin und Leiterin des Unterstufentheaters Michaela Christa. Dieses Anliegen hatte sie dazu bewogen, den Kontakt zum Staatstheater Augsburg herzustellen.

Zusammen mit der Theaterpädagogik soll auch in Zukunft ein ansprechendes Programm entworfen werden, das neben Aufführungen und Konzerten kreative Workshops oder Möglichkeiten der Berufsorientierung für einzelne Schülerinnen und Schüler vorsieht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.