Anzeige

Jugendkulturwochen 2017 –eine unvergessliche Zeit!

Über 200 Besucherinnen und Besucher sind zur Abschlusspräsentationen ins MatriX gekommen
Im Rahmen des "Königsbrunner Projekt", einer Kooperation aller neun Schulen der Stadt mit dem Kulturbüro, fanden heuer bereits zum fünften Mal die Jugendkulturwochen statt. Schülerinnen und Schüler befassen sich hierbei intensiv mit Kultur.

Schon Anfang des Schuljahres wurde gemeinsam mit den Schulleitern, Lehrern und dem Kulturbüro das Motto „Zeit“ festgelegt. So entstanden Aktionen, wie eine Schulhausuhr bauen, Erinnerungsbücher erstellen, Tänze aus einer anderen Zeit lernen, oder eine Lesung aus Momo mit der Schauspielerin aus dem Film.

Bei weiteren Kooperationsveranstaltungen war das Ziel die gemeinsame Zeit sportlich, kulinarisch oder musikalisch zu verbringen. Insgesamt 13 Projekte wurden dieses Jahr durchgeführt und zur Abschlusspräsentation in der Jugendfreizeitstätte MatriX dargestellt, gezeigt oder vorgetragen.

Viele Schüler/innen nutzten diese Gelegenheit, Ihren Eltern und Freunden zu zeigen, was in den drei Projektwochen entstanden ist. Und obwohl nicht alle Schüler/innen teilnehmen konnten, begeisterten die Kinder die über 200 Besucher mit einem vielfältigen Programm! Außerdem wurden einige Projekte von den Lehrern kommentiert und teilweise im Foyer mit Bildern präsentiert. Das Ergebnis des diesjährigen Filmworkshops wurde erstmals vor den Mitwirkenden, sowie auch den Eltern und Gästen abgespielt. Zu sehen war die Zusammenfassung aller Projekte und Schulklassen, gefilmt und geschnitten von Schülern/innen und dem Medienpädagogen Steve Klier. Bürgermeister Franz Feigl, Ministerialbeauftragter der Realschulen Martin Sulzenbacher, Kulturbüroleiterin Ursula Off-Melcher, Rektorin der Mittelschule Gisela Ehrentreich und Barbara Dürr Konrektorin der Christophorusschule sprachen bei dieser Gelegenheit Ihren Dank an alle Mitwirkenden aus.

„Solch eine schulübergreifende Kooperation ist für alle etwas Besonderes.“ so Franz Feigl.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 03.06.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.