Anzeige

Adventsbasar im AWO Seniorenheim zieht viele Menschen an und hält zahlreiche Geschenkideen bereit

Weihnachtliche Ware wechselt den Besitzer

Trotz milder Temperaturen letzten Samstag zog es viele Besucher zum inzwischen traditionellen Adventsbasar ins AWO Seniorenheim in die Chiemseestraße nach Königsbrunn.

Der Duft gegrillter Bratwürstl und frischer Reiberdatschi aus den Weihnachtsmarktbuden vor dem Seniorenheimeingang ließ nicht lange auf Besucher warten. Der Heimleiter selbst, Herr Repenning war als "Grillmeister" am Werke und hieß alle Besucher herzlich willkommen. Das Erdgeschoss des Seniorenheims erleuchtete im weihnachtlichen Glanz, geziert von kleinen Ständen in dem von AWO-Mitgliedern und Ehrenamtlichen gebastelte, gestrickte und genähte nützliche Dinge, aber auch weihnachtliche Geschenke regen Absatz fanden. Die selbstgebackenen Plätzchen die von Angehörigen gespendet wurden waren nach kurzer Zeit in den Taschen der Gäste zu finden. Auch gut gefüllte Rollatoren-Einkaufskörbe von Bewohnern waren mit weihnachtlicher Dekorware bestückt. Adventsgestecke mit LED-Teelichtern, ohne gefährliche Kerzen, sind jetzt in vielen Bewohnerwohnungen zu finden.
Nachdem man von der vorweihnachtlichen Stimmung verzaubert wurde, konnte man sich an Kuchen, Torten mit Kaffee oder Tee laben und so manches generationsübergreifendes Schwätzchen halten und miteinander schöne Stunden verbringen.
Der Erlös dieses Nachmittags geht in die Kreativkasse des Seniorenheims, mit dem neue Materialien und Bastelideen für Bewohner beschafft werden. Somit können die Senioren auch wieder im kommenden Jahr weiter mit Spaß beschäftigt werden.
0
1 Kommentar
8
Holger Repenning aus Königsbrunn | 29.11.2012 | 09:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.